SharePoint

Durch Rödl & Partner betreute Start-ups gewinnen Deutschen Digitalpreis

​​​​​​​​München, 17. November 2016. Rödl & Partner gratuliert den Münchener Start-ups KONUX und NavVis zur Auszeichnung mit "The Spark – Der deutsche Digitalpreis". Beide Unternehmen werden von der internationalen Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft betreut. Mit "The Spark" zeichneten das Handelsblatt und die Beratungsgesellschaft McKinsey im Oktober 2016 erstmals drei junge digitale Vorreiter-Unternehmen aus, deren Ideen die Industrie grundlegend verändern könnten. Die Finalisten des Awards wurden in sechs Nominierungsrunden ausgewählt, die Gewinner von einer hochkarätigen Jury bestimmt.
 
Die KONUX GmbH​ entwickelt Sensoren und Analytik zur Überwachung des Zustands von Infrastruktur. Für einen ihrer Kunden, die Deutsche Bahn, überwacht KONUX beispielsweise die Weichen auf Hochgeschwindigkeitsstrecken. Intelligente Sensorik überwacht hierbei die Belastung und Abnutzung der Weichen. Eine KI-basierte Analyse-Software sagt frühzeitig voraus, wann eine Reparatur fällig ist. Teile des deutschen Schienennetzes sind bereits mit den Sensoren von KONUX versehen, weitere wartungsintensive Branchen dürften folgen.
 
Ein auf Start-ups spezialisiertes Team von Rödl & Partner unter der Federführung von Partner Robert Schillinger berät KONUX seit der Gründung 2014 umfassend in rechtlichen, steuerrechtlichen und wirtschaftlichen Fragen. Zuletzt begleitete das Team im Frühjahr 2016 gemeinsam mit den Rödl & Partner-Niederlassungen in den USA sowie Italien​ eine Finanzierungsrunde, bei der KONUX im Silicon Valley und in Deutschland Wachstumskapital in Höhe von rund 7,5 Millionen US-Dollar einwerben konnte.
 
Die NavVis GmbH entstand 2013 als Spin-off der Technischen Universität (TU) München. Das Gründerteam um Felix Reinshagen, Georg Schroth, Sebastian Hilsenbeck und Robert Huitl hat eine Technologie entwickelt, die die kostengünstige Erstellung digitaler Karten von Innenräumen ermöglicht. Zur Vermessung kommt eine Art Trolley zum Einsatz, den man wie einen Einkaufswagen durch die Räume zieht. Als Navigationssystem dient eine App, die ohne GPS auskommt. Schon heute nutzen viele große Automobilhersteller die Technologie, um digitale Abbilder ihrer Produktionsstraßen zu schaffen. Weitere Industriesektoren sind Gebäudemanagement, Messen, Retail und Logistik. Im Oktober 2016 wurde die erste ausländische NavVis-Niederlassung in New York City eröffnet.
 
Ein auf wachstumsorientierte Technologieunternehmen spezialisiertes Team von Rödl & Partner unter der Federführung von Partner Robert Schillinger und Partnerin Monika Völkel berät NavVis bei seiner internationalen Wachstumsstrategie umfassend und interdisziplinär in handelsbilanziellen, steuerrechtlichen und wirtschaftlichen Fragen.

 Kontakt

Robert Schillinger

Diplom-Kaufmann, Rechtsanwalt

Partner

+49 (89) 92 87 80 – 700
+49 (89) 92 87 80 – 780

Anfrage senden

Profil

Deutschland Weltweit Search Menu