Informieren Sie sich über die wichtigsten Trends rund um Wirtschaft, Steuern, Recht und IT. Mit unserem Unternehmerbriefing erhalten Sie alle 14 Tage das aktuelle Themenspecial. Lassen Sie sich briefen zu aktuellen Themen wie Finanzierung, Nachfolge, M&A, Energie oder Strategien für Auslandsmärkte weltweit.

 

 
 

 Aktuelle Themenspecials des Unternehmerbriefings

 

 20. September 2017

Rechnungslegung und Berichterstattung

Rechnungslegung und Berichterstattung – Fit für die Zukunft

Die externe Rechnungslegung und Bericht­er­stattung befindet sich im digitalen Wandel und wird heute nicht mehr alleine von der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben bestimmt. Vielmehr stellen Abschluss­­adres­saten und die Unternehmen selbst immer höhere Erwartungen an die Verlässlichkeit von Finanz­infor­ma­tionen nach HGB, IFRS oder US-GAAP. Ein gutes Beispiel dafür ist die Erweiterung der Lagebericht­er­stattung um nichtfinanzielle In­for­mationen infolge der CSR-Richtlinie – das Thema Nach­­haltig­keit rückt somit für viele Familienunternehmer in den Fokus.

Sich stetig ändernde Vorgaben der Gesetzgeber und Standardsetter erhöhen gleichzeitig auch die Com­pliance-Risiken der Entscheidungsträger. Das gilt neben kapitalmarktorientierten Unternehmen vermehrt auch für international tätige Familienunternehmen. Optimierte und gut durchdachte Pro­zes­se verbunden mit intelligenten IT-Lösungen können Abhilfe schaffen. So kann sich z.B. auch für kapital­marktnahe oder international tätige Familienunternehmen eine freiwillige Anwendung der IFRS lohnen. Erfahren Sie auch mehr zur verpflichtenden Anwendung von IFRS 9 in der EU ab 2018, zu der neuen Umsatzrealisie­rung und den Herausforderungen für die Praxis durch IFRS 15 und den Neu­e­r­ungen bei der Bilan­zierung von Leasing­ver­hältnissen durch IFRS 16. Bleiben Sie up to date! Mehr »

 6. September 2017

Schweiz - Investitions-Aussicht im Herzen Europas

Die Schweiz ist nach den USA, China und Russland der viert­wich­tigste Handelspartner der Europä­ischen Union und eines der wenigen Länder, mit denen die EU einen Handels­über­schuss erwirt­schaf­tet. Zahlreiche weltweit tätige Unternehmen steuern ihre internationalen Beteiligungen von der Schweiz aus. Mehr und mehr sind Konzerne auch mit Produktions-, Vertriebs- und Projektgesell­schaften präsent. Als einer der größten Kreditgeber übernimmt die Schweiz außerdem eine wichtige Rolle zur Stärkung des internationalen Kapitalmarkts und kann damit viel zur Stabilität Europas beitragen. Das attraktive Steuersystem ist des Weiteren hochbegehrt und zieht nach wie vor viele ausländische Firmen an.

Bereits zum 9. Mal in Folge wurde die Schweiz 2017 vom World Economic Forum (WEF) in Davos zum wettbewerbsfähigsten Land der Welt gekürt und das obwohl die Eidgenossenschaft mit der Aufhe­bung des Mindestkurses am 15. Januar 2015 einen herben Franken-Schock verkraften musste.

Nach einem enttäuschenden 2. Halbjahr 2016 mit einer Wachstumsrate von lediglich 0,3 Prozent rechnet die Konjunkturforschungsstelle der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich mit einem robusten Wachstum in den nächsten Jahren.
 
Im Themenspecial werfen wir einen Blick auf aktuelle Rahmenbedingungen und die jüngsten Ent­wick­lungen. Außerdem beleuchten wir den Unternehmenskauf, Vermögensschutz des Unternehmers durch den Vorsorgeauftrag sowie die Verschärfung der Organhaftung. Mehr »

 23. August 2017

Lean Management – Mit schlanken Prozessen in die digitale Zukunft

Die Lean Management-Philosophie wandelt sich, bleibt für mittelständische Unternehmen jedoch essen­ziell: Wie durch effiziente und schlanke Pro­ze­sse der digitale Wandel unterstützt und geför­dert wird, lesen Sie im Interview mit Jörg Hattenbach zum Thema Lean Digital. Der Kunde und seine Bedürfnisse blei­ben auch in der Wirt­schaft 4.0 maßgeblich: Er fordert neben „schneller, günstiger und flexibler” auch kontinuierliche Ver­besse­rungen. Konsequent verschlankte Prozesse im Unterneh­­men erfüllen diese Forderungen des Marktes. Woran Sie er­kennen, ob Ihr Unternehmen bereits über exzellente Prozesse verfügt, sagen Ihnen die Lean-Indi­ka­toren. Erfahren Sie auch, welche Lean-Funktion eine Skill Chain erfüllt und wie diese die digitale Transformation im Mittelstand unterstützt. Abschließend beschreibt Sabri Ben Naceur, wie der Quick-Check von Rödl & Partner den Lean-Reife­grad Ihres Unternehmens erkennen und verbessern kann. Mehr »

 9. August 2017

Indien - Wachstumsstark und zukunftsorientiert

Indien bleibt eine dynamisch wachsende Wirt­schaft. Alleine im Haushaltsjahr 2016/17 verzeich­nete das Land ein Wachstum von über 7 Prozent und die Zahl ausländischer Direktinvesti­tionen steigt stetig. Gerade für deutsche Unternehmen ist Indien als erfolgsversprechender Investitions­standort attraktiv, nicht nur wegen oft niedriger Produktions- und Betriebskosten, dem stark wachsenden Absatzmarkt sowie innovativer Techno­logien. Zusätzlich vereinfachen zahlreiche Maßnahmen der indischen Regierung den Handel und die Direktinvestitionen ausländischer Unternehmen in zahl­reichen Industriesektoren, wie z.B. den Erneuerbaren Energien.

Die Einführung der einheitlichen Goods and Services Tax (GST) verleiht den Entwicklungen Schub, fasst sie doch eine Vielzahl indirekter Steuern zu einer einzigen zusammen.

Aber bei allen Chancen bleiben auch Herausforderungen: Unternehmenskauf (M&A), die Integration der indischen Tochtergesellschaft in die bestehende Konzernstruktur, indische Buchhaltungs- und Wirtschaftsprüfungsstandards, Compliance-Vorschriften, Markenschutz bei Joint Ventures, Errich­tung und Betrieb einer steuerlichen Betriebsstätte, komplizierte Prozesse beim Grund­stücks­kauf, das indische Steuersystem, das indische Arbeitsrecht und die Spezifika der Mitarbeiterent­sendung – das sind nur einige Themen, die der Markteintritt mit sich bringen kann.

Wir informieren Sie zielgenau und praxisorientiert. Mehr »

 26. Juli 2017

Selbstanzeige - Königsweg zur Straf­frei­heit

Immer noch kommt es vor, dass mittels Geldan­lagen im Ausland unversteuerte Einkünfte vor dem Fiskus verborgen werden. Nicht zuletzt durch den sog. Automatischen Informations­aus­tausch von Finanz­da­ten steigt das Entdeckungsrisiko für sol­che Sachverhalte deutlich. Für betroffene Steuer­pflichtige bedeutet das, dass sie handeln müssen, wenn sie die Möglich­keit in die Steuer­legalität zu­rück­zukehren noch vor Tatentdeckung nutzen möchten.

Wann sich welche Länder am Automatischen Informations­austausch beteiligen und welche Infor­ma­tion­en in dem Zusammenhang gemeldet werden, wird in diesem Themen­special ausführlicher Bestandteil sein.

Gleiches gilt für die Darstellung der Selbstanzeige: Deren Voraussetzungen haben sich zwar massiv verschärft; dennoch ist sie weiterhin für viele Sachverhalte die einzige Möglichkeit zur Straffreiheit.

Im aktuellen Themenspecial zeigen wir Ihnen – auch im internationalen Kontext – auf, welche Voraus­setzungen dafür erfüllt und welche Rahmen­bedingungen beachtet werden müssen. Daneben gibt es Auskunft zu einigen aktuellen Entwicklungen im rechtlichen und steuerlichen Kontext. Mehr »

 28. Juni 2017

Steuerberatung - Turbulenzen meiden und Aufwinde nutzen

Tag für Tag wachsen die Märkte enger zusammen. Es entstehen neue Branchen und neue Formen der grenzüber­schreitenden Zusammenarbeit. Damit einher gehen viele neue Gesetze und nationale sowie internationale Vorschriften im Steuerrecht. Die Entwicklungen und Veränderungen treten dabei immer schneller auf und führen zu einer zunehmen­den Komplexität der Steuer­beratung. Das macht eine Spezialisierung notwendiger denn je.

Rödl & Partner hat deshalb seine Beratungs­kompetenz und sein fachspezifisches Know-how in Beratungs­feldern gebündelt. Die Kolleginnen und Kollegen, die die Beratungs­felder verantworten, geben Ihnen in Form von Interviews Einblicke in ihre tägliche Arbeit und die aktuellen Hot Topics. Mehr »

 17. Mai 2017

Internationalisierung

Internationalisierung - Herausforderungen meistern und Perspektiven verbessern

Unternehme­risches Wachstum kennt kaum geografische Grenzen. Dabei wirft die Internat­ionalisierung viele Fragen auf: Welches Land birgt großes Potenzial für meine Branche, wie ist die wirtschaftliche Lage einzuschätzen und auf welche Heraus­forderungen müssen sich Unter­nehmer einstellen? Mit Beiträgen aus knapp 50 Ländern geben Ihnen unsere Experten vor Ort hilfreiche Antworten und wertvolle Tipps für eine gelungene Expansion.
 
Sie zeigen zudem auf, dass auch die kulturellen und geografischen Besonderheiten jedes Landes berück­sichtigt werden müssen. Politische Reformen und spezifische Rechts­grund­lagen bergen für Inves­toren zusätzliche Schwierigkeiten. Um diese Hürden zu überwinden, sollten ansässige Ver­trauens­­personen zu Rate gezogen werden, die Sie mit dem nötigen inter­kultu­rellen Finger­spi­tzen­gefühl zum Erfolg führen. Mehr »

 Kontakt

Prof. Dr. Christian Rödl, LL.M. (Columbia University, New York)

Rechtsanwalt, Steuerberater, Fachberater für Internationales Steuerrecht

Geschäftsführender Partner

+49 (911) 91 93 – 10 00
+49 (911) 91 93 – 70 00

Anfrage senden

Profil

 Ihre Meinung zählt!

Deutschland Weltweit Search Menu