SharePoint

Themenspecial: Mitarbeiterentsendung

Immaterielle Wirtschaftsgüter bewerten

Recht & Steuern für Expatriates

Die Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland ist für international tätige Unternehmen alltäglich. Auf dem Weg lauern recht­liche und steuerliche Fallstricke. Von der Gestaltung der Arbeitsver­trä­ge über die individuelle steuerliche Situation im Zielland bis hin zur So­zialversicherung sind viele Fragen zu klären. Oft ziehen Ex­pat­­ri­a­tes mitsamt der Familie ins Ausland – der Arbeitgeber über­­nimmt da­mit zusätzliche Verantwortung. Schließlich folgt auf den Aus­lands­einsatz nach Jahren die Rückkehr und Rein­te­gration der Expatriates an den Arbeitsplatz. Damit liegt „Glo­bal Mobility” nicht nur im Verantwortungsbereich der Personalabteilung.

Auch überwiegend weltweit mobile Mitarbeiter (z.B. Monteure) und sog. Wanderarbeiter erfahren im­mer mehr Beachtung. Die Themenstellungen können ähnlich derer der längerfristig im Ausland ein­ge­setzten Mitarbeiter sein; stellen sich durch die ständigen Ortswechsel aber u.U. ungleich kompli­zier­ter dar. Daneben ist in diesem Zusammenhang das Entstehen von Betriebsstätten von Bedeutung.

Wir beantworten rechtliche sowie steuerliche Fragen rund um die Mitarbeiterentsendung und zeigen auf, was beim Mitarbeitereinsatz u.a. im Iran, den USA und in China zu beachten ist.
Mitarbeiterentsendung

Global Mobility: Nicht nur ein Thema für die Personalabteilung!

In der Praxis herrscht oftmals die Meinung vor, dass internationale Mitarbeitereinsätze – zunehmend auch unter dem Punkt „Global Mobility” zusammengefasst – nur ein Thema der Personalabteilung bzw. des Bereichs Human Resources (HR) sind. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Der optimale Rahmen für Auslands­einsätze

Jedes international tätige Unternehmen muss früher oder später Mitarbeiter entsenden. Wer qualifizierte Mit­ar­beiter dafür gewinnen möchte, sollte sie bei der Or­ga­nisation unterstützen. Es gilt: Je besser die Vorberei­tung, desto erfolgreicher der Einsatz. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Reintegration von Expatriates:  Strategien für eine gelungene Rückkehr

Es empfiehlt sich, die Rückkehr eines Expa­triates schon vor der Entsendung zu planen. Unterneh­men, die ver­mei­den wollen, dass ihre Auslands­mit­ar­beiter schon kurz nach der Rückkehr kündigen, weil daheim alles anders ist, sollten vorsorgen. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Einsatz ausländischer Mitarbeiter: Steuerliche Aspekte bei Inboundern

Der Einsatz ausländischer Arbeitskräfte gehört zum Alltag deutscher Unternehmen. Ob eine lokale Eins­tel­lung oder eine Tätigkeit in Deutschland bei einer Dienstreise – alle Konstellationen ziehen steuerliche Konsequenzen nach sich. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Mitarbeiterentsendung in den Iran: Hindernisse und Möglichkeiten

Nach einer ersten Lockerung der internationalen Sanktionen gegen den Iran beginnt das Land nun schrittweise sein Potenzial als regional führende Wirtschaftsmacht zu entfalten. Ausländischen Investoren bieten sich Geschäftschancen. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Sozialversicherungs­recht: Orien­tie­rungs­­­hilfen auf dem Weg in die USA

Wer temporär in den USA tätig wird, will meist seine soziale Absicherung in Deutschland nicht aufgeben.
Arbeitnehmer können aber nicht einfach das für sie genehme Recht wählen, da die Sozialversicherungs­pflicht durch ein Abkommen geregelt ist. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Expatriates: So vermeiden Sie Steuer-Fallstricke in den USA

Wer in den USA tätig wird, muss häufig sein Einkommen beim US-Fiskus versteuern. Dies gilt oftmals auch für befristete Einsätze. Bei Verstößen drohen empfindliche Sanktionen wie Geldbußen oder sogar Gefängnisstrafen. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Entsendung eines Mitarbeiters nach Südafrika

Grundsätzlich gilt, dass jede (langfristige) Entsendung einkom­mensteuerliche und sozialversi­cherungs­rechtliche Konsequenzen im Heimat- und Einsatzland nach sich ziehen wird. Wir beleuchten die größten Fallstricke einer Entsendung nach Südafrika. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Großbritannien führt Statutory Residence Test ein

Großbritannien bemüht sich um die Klärung einer jahrhundertealten Streitfrage im britischen Steuer­recht: die der steuerlichen Ansässigkeit. Dies hat Auswirkungen auf die Entsendung von Mitarbeitern. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Entsenderichtlinien: Nutzen, Inhalte und Vorteile eines Leitfadens

Der Einsatz von Mitarbeitern im Ausland und die dabei zu berücksichtigenden Fragestellungen gehören in der globalisierten Arbeitswelt in vielen Unternehmen schon zu den Aufgabenschwerpunkten der Personalabtei­lun­gen. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Expatriates: Regel­ungen im inter­na­tio­nalen Arbeitsrecht

Der internationale Mitarbeitereinsatz zeichnet sich durch seine enge Verzahnung zwischen nationalem und in­ter­nationalem Arbeits-, Steuer-, Sozial­ver­sicherungs- und Aufenthaltsrecht aus und erfordert daher im Vorfeld ein hohes Maß an Planung. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Arbeitserlaubnisrecht für Drittstaats­angehörige: Briten nach dem Brexit

Nach dem Votum für das „leave” werden Briten im „worst case” aus aufenthalts- und arbeitserlaubnis­recht­licher Sicht wohl künftig als Dritt­staats­angehörige betrachtet werden müssen. Damit ergeben sich einige Änderungen für Briten in der EU. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Gelegenheitsjobs und Teilzeit­beschäfti­gungen von Wander­arbeitnehmern

Hohe Flexibilität im Arbeitsalltag ist heutzutage selbstverständlich. „Gelegenheitsjobs” oder Teil­zeit­beschäftigungen ausländischer Staatsbürger sind auf dem deutschen Arbeitsmarkt keine Seltenheit mehr. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Grenzüberschreitende Verwaltungs­ratsmandate

Verwaltungs­ratsmandate von Schweizer Gesell­schaf­ten werden oft von Personen besetzt, die keinen Wohn­sitz in der Schweiz haben. Sowohl steuer­rechtliche als auch sozial­versicherungs­rechtliche Kon­se­quenzen werden dabei oft vernachlässigt. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Rechtliche Tücken der Mitarbeiter­ent­sendung in die USA

Die USA gelten Vielen als Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Für Unternehmen, die Mitarbeiter in den USA arbeiten lassen wollen, gilt dies aber nur bedingt. Personalabteilungen stehen vor schwierigen Aufgaben. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Expatriates in China

Viele Unternehmen stellen sich die Frage, welche Gestaltungsmöglichkeiten es für den Einsatz deutscher Mitarbeiter in China gibt. Die Expatriates selbst möchten rechtlich und steuerlich nicht schlechter gestellt werden als in Deutschland und auch sozial abgesichert sein. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Die Arbeitnehmerüberlassung im Fokus: Das neue Gesetz kommt

Das Bundeskabinett hat am 01. Juni 2016 das Gesetz zur Änderung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes beschlossen. Damit soll die Stellung von Leiharbeit­nehmern gestärkt und die Arbeit der Betriebsräte im Entleiherbetrieb erleichtert werden. Mehr »
Mitarbeiterentsendung

Missglückter internationaler Mit­arbeiter­einsatz

Die Entsendung von Mitarbeitern ins Ausland kann missglücken. Anhand von Beispielen von Entsen­dungen nach Italien und Deutschland werden Möglich­keiten zum Lösen der sich ergebenden Probleme aufgezeigt. Mehr »
​zuletzt aktualisiert am 19.10.2016

 Kontakt

Susanne Hierl

Rechtsanwältin, Fachanwältin für Steuerrecht

Partnerin

+49 (911) 91 93 – 10 81
+49 (911) 91 93 – 70 81

Anfrage senden

Profil

 Wir beraten Sie gern!

 18. Forum Going Global

 Ihre Meinung zählt!

Müssen Mitarbeiter heute geografisch mobil sein?



 

Unternehmerbriefing.jpg

Alle 14 Tage neu: Mit unserem Unternehmerbriefing verpassen Sie kein Themenspecial mehr!

 Weitere Themen im Fokus

 Entrepreneur

National und international – interdisziplinär – mit Fokus auf deutsche Familienunternehmen
Kostenlos abonnieren »

 Bleiben Sie informiert!

Aktuelle fach- und länderspezifische Informationen in über 30 Newslettern für Sie zusammengestellt. Kostenlos abonnieren »
Deutschland Weltweit Search Menu