SharePoint

Kenia

Gerade im Vergleich zu anderen afrikanischen Ländern ist Kenias Bruttoinlandsprodukt überdurchschnittlich stark gewachsen. Die Landwirtschaft ist noch immer der wichtigste Wirtschaftssektor – der Export von Tee und Kaffee ist dabei die treibende Wirtschaftskraft. Der Import besteht in erster Linie aus Erdölprodukten, Automobilen, Maschinen und Chemikalien.
 

Das Rödl & Partner-Büro in Nairobi bietet professionelle Dienstleistungen in den Bereichen Recht, Steuern und Rechnungslegung sowie regulatorische Themen der ausländischen Direktinvestments, Energie und Unternehmensführung.
 
 

 Africa Mobile & Digital Banking Gipfel

Africadigitalbanker.com | 22./23.03.2017

FACHMESSE – KENIA: Der zweitägige Africa Mobile & Digital Banking Gipfel wird am 22. und 23. März 2017 im Radission Blu Hotel, Upper Hill in Nairobi, Kenia stattfinden.  Zur englischen Veranstaltungsseite »

 

 Neuer Passagierzugdienst: Von Nairobi nach Mombasa in 4,5 Stunden

ATC News | 20.01.2017

LOGISTIK/TRANSPORT – KENIA: Zugverbindung für Personenzüge zwischen Nairobi und Mombasa soll nurnoch 4,5 Stunden dauern. Kenia wird im Februar 2017 als erstes afrikansiches Land brandneue Personenzüge für Langstrecken erhalten. Die fünf Personenzüge sind Teil der 56 bis zur Eröffnung der Standard Gauge Railway (SGR) im Juni 2017 erwarteten Personenzüge.  Zum englischen Artikel »

 

 Kenia „tut, was es muss”, um IKT-Fähigkeiten am Laufen zu halten

ITWeb Africa | 12.01.2017

INFORMATIONSRECHNOLOGIE – KENIA: Kenia „tut was es muss”, um im Hinblick auf das Know-how der IKT Branche aktuell zu bleiben. Kenia ist zweifelsohne führend im IKT Bereich, doch wird viel getan, um die gefragtesten technischen Fähigkeiten im Markt verfügbar zu halten, damit Kenia die Führungsposition in Ostafrika halten kann.  Zum englischen Artikel »

 

 Indien kündigt einen Kreditrahmen von 100 Mio. US-Dollar für Kenia an

The Economic Times | 11.01.2017

INVESTITIONEN – KENIA: Nach Gesprächen des Premierministers Narenra Modi mit dem kenianischen Präsidenten Uhuru Kenyatta hat Indien am Mittwoch, den 11. Januar 2017, einen Kreditrahmen von 100 Mio. US-Dollar für die Mechanisierung der Landwirtschaft zugesagt. Während des Gespräches wurde zudem vereinbart, die wirtschaftliche Zusammenarbeit zu verstärken und den bilateralen Handel zu erweitern. Auch die Herausforderungen im maritimen Bereich sind ein gemeinsames Anliegen. Modi teilte mit, dass Chancen in der „blue economy” erkundet werden sollen.  Zum englischen Artikel »

 

 Saubere Energieunternehmen in Ostafrika gehen online, um Mittel für Expansion zu sammeln

The East African | 11.01.2017

ERNEUERBARE ENERGIE – OSTAFRIKA: Umweltfreundliche Energieunternehmen in Ostafrika gehen online auf der Suche nach Finanzierungsmitteln für die Expandierung. Erneuerbare Energie-Unternehmen, die Solarkits und moderne Öfen herstellen – wie das run-of-the-river Wasserkraftprojekt Rubagabaga in Ruanda, SimGas Kenya Ltd, Eco-Charcoal Ltd und Uganda’s Eco Group Ltd – umgehen die traditionellen Finanzierungswege und gehen zum Crowdfunding für ihre Expansionen über.  Zum englischen Artikel »

 

 Afrikas erste netzgekoppelte Biogas-Anlage in Betrieb genommen

All Africa | 10.01.2017

ERNEUERBARE ENERGIEN – KENIA: Afrikas erste netzgekoppelte Biogasanlage wird eingeschaltet. Ein kenianischer Landwirtschaftsbetrieb ist Afrikas erster Biogas-Stromerzeuger, welcher seinen Energieüberschuss an das staatliche Netz verkauft. Der Gorge Farm Energiepark in Naivasha produziert 2 MW an Strom – mehr als genug um die 706 Hektar Gemüse- und Blumenfelder zu bewirtschaften – und mit genügend Stromüberschuss, um 5.000-6.000 ländliche Haushalte zu versorgen.  Zum englischen Artikel »

 

 SEFA gewährt 1 Mio. US-Dollar für die Vorbereitung des Wasserkraftprojekts in Kenia

Africa Business Communities | 09.01.2017

ERNEUERBARE ENERGIEN – KENIA: Die African Development Bank, welche den Fond für nachhaltige Energien in Afrika (Sustainable Energy Fund for Africa) betreut, hat eine Subvention in Höhe von 992.000 US-Dollar zur Förderung des 7.8-MW Wasserkraftsprojekts in Kenia bewilligt. Das Projekt beruht auf der gewöhnlichen run-of-the-river Technologie, weist aber eine innovative Inhaberstruktur auf, nach der die Bevölkerung der Mutunguru Community im zentralen Kenia einen festen Anteil an den Projekterträgen erhält.  Zum englischen Artikel »

 

 Digitaler Boom in Kenia?

African Business | 05.01.2017

INFORMATIONSTECHNOLOGIE – KENIA: Digitaler Boom in Kenia? Laut dem National Bureau of Statistics in Kenia gehören 45 Prozent der kenianischen Bevölkerung zur Mittelschicht, 54,8 Prozent haben Zugang zum Internet und es gibt eine Menge relativ gut ausgebildete, nicht ausgelastete junge Leute. All dies macht Kenia für internationale Investoren und Unternehmer attraktiv.  Zum englischen Artikel »

 

 Was Nairobi zur einzigen afrikanischen Stadt in der „Global Top Five Watchlist” macht

The East African | 05.01.2017

INVESTITIONEN – KENYA: Nairobi wird in der weltweiten Liste der fünf sich am schnellsten entwickelnden und modernisierenden Städte geführt. Dem Global Cities – The 2016 Report zufolge, haben internationale Firmen erkannt, dass eine Niederlassung in Südafrika nicht ausreicht, um den Kontinent zu bedienen. Vielmehr braucht es mehrere Standorte und Nairobi ist ein idealer Ausgangspunkt für die Expansion in der Region Ostafrika.  Zum englischen Artikel »

 

 Fidelity Bank Board genehmigt Übernahmeangebot der Mauritius-Gruppe

Africa Business Communities | 05.01.2017

BANKWESEN – KENIA: Der Vorstand der Fidelity Commercial Bank Ltd hat einem Verkauf des Kreditinstituts an die mauritische Bankengruppe SBM Holdings zugestimmt. Zum englischen Artikel »

 

 China verhilft Kenianern aus abgelegen Gegenden zu einem besseren Zugang zum Gesundheitswesen

China Daily | 08.12.2016

GESUNDHEITSWESEN – KENIA: Vier mobile Behandlungsstationen wurden von der chinesischen Regierung gespendet, um die Gesundheitsversorgung in abgelegenen Gegenden Kenias zu verbessern.
Die Spende wurde vom Shenzhen Institute of Advanced Technology möglich gemacht und wird auf 2.75 Mio. Yuan (400.000 US-Dollar) geschätzt.  Zum englischen Artikel »

 

 Mettā eröffnet „Members-only”-Club in Nairobi

Biz Community | 06.12.2016

INVESTITIONEN – KENIA: Die globale Unternehmergemeinschaft Mettā hat einen „members-only club” offiziell in Nairobi eröffnet. Mettā ist eine internationale, mitgliederbasierte, globale Gemeinschaft von Unternehmern, die auf 3 Gründungsprinzipen beruht: der Gründung eines internationalen Wirtschaftsnetzwerks, der Ausrichtung von bedeutsamen Veranstaltungen und dem Angebot einer exklusiven Plattform für den Austausch zwischen Unternehmern.  Zum englischen Artikel »

 

 Toyota Tsusho kauft 9,5 Prozent der kenianischen IT Firma Seven Seas

Reuters | 02.12.2016

AUTOMOBIL-INDUSTRIE – KENIA: Toyota Tsusho erwirbt einen Anteil von 9,5 Prozent an dem  kenianischen IT-Unternehmen Seven Seas für einen Betrag von 3 Mio. US-Dollar, teilte das kenianische Unternehmen mit. Der Verkauf wurde durch Toyota Tsusho's Tochterfirma CSV Afrika getätigt, eine im Jahre 2014 gegründete Risikokapitalgesellschaft, die den Wert des kenianischen Unternehmens auf 31.4 Mio. US-Dollar schätzt. Toyota Tsusho ist seit mehr als 90 Jahren in Afrika und ist nicht nur in der Automobilbranche aktiv, sondern auch in die Entwicklung des Energiesektors, der landwirtschaftlichen Industrialiserung und der Öl- und Mineralvorkommen involviert.  Zum englischen Artikel »

 

 Allianz eröffnet neue Tochtergesellschaft in Kenia

Africa Business Communities | 28.11.2016

VERSICHERUNGEN – KENIA: Der weltweit größte Versicherer Allianz eröffnet seinen fünfzehnten afrikanischen Standort in Kenia. Der Versicherer teilte mit, er wolle Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen speziell für den kenianischen Markt entwickeln.  Zum englischen Artikel »

 

 Kenias Regierung nutzt „PPP-Modell” zur Expansion von Nairobis Flughafen

NAM News Network | 25.11.2016

INFRASTRUKTUR – KENIA: Kenias Regierung baut den Flughafen von Nairobi im Rahmen eines PPP Modells aus. Die Erweiterung des Flughafens soll der Abdeckung des prognostizierten Anstiegs des Flugverkehrs von 9 Prozent im Jahr dienen und wird in mehreren Phasen vorgenommen werden, teilte Irungu Nyakera, Principal Secretary (Assistant Minister) for Transport, während der 6. Konferenz für Luftfahrt in Afrika mit.  Zum englischen Artikel »

 

 Kenias Finanzbehörde leitet positive Schritte zur Fördeung bürgernaher Effizienzsteigerungen mit SAP ein

Africa.com

INFORMATONSTECHNOLOGIE – KENIA: Kenias Finanzamt verwendet SAP, um seine Effizienz und Bürgernähe zu erhöhen. Kenia hat das Potenzial, eine der großen Erfolgsgeschichten Afrikas zu werden. Das Land gehört zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften in Ostafrika und das Bruttoinlandsprodukt ist um 25 Prozent auf 55 Mrd. US-Dollar gestiegen. Kenia erreichte damit den Status eines middle-income-country.  Zum englischen Artikel »

 

 Kontakt

Ulrike Brückner, LL.M.

Rechtsanwältin

Associate Partner

+27 (11) 4 79 - 30 33

Anfrage senden

Profil

Dr. José A. Campos Nave

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Geschäftsführender Partner

+49 (61 96) 7 61 14 – 700
+49 (61 96) 7 61 14 – 704

Anfrage senden

Profil

 Anschrift

Rödl & Partner Nairobi


Rödl & Partner Limited
4th Floor, K.A.M House (opp. Westgate Mall)
Peponi Road
P.O Box 2087- 00606
Nairobi

+254 (775) 974 050
Deutschland Weltweit Search Menu