Einholung von verbindlichen Zusagen bei Finanzbehörden

Im Anschluss an eine steuerliche Außenprüfung können Sie von den Finanzbehörden eine verbindliche Zusage anfordern, in der vereinbart wird, wie ein für die Vergangenheit geprüfter Sachverhalt in Zukunft steuerrechtlich behandelt werden wird. Dazu muss die steuerrechtliche Behandlung für die geschäftlichen Maßnahmen von Bedeutung sein. Ein Antrag auf verbindliche Zusage kann durch die Finanzbehörden nur ausnahmsweise abgelehnt werden. Sie ist bindend, sofern sich der beurteilte Sachverhalt nicht verändert hat.
  
Auf diese Weise sorgen wir in Ihren künftigen unternehmerischen Handlungen für Gewissheit.
   
Nicht nur nach steuerlichen Außenprüfungen haben Unternehmen und Unternehmer den Wunsch, Sicherheit über steuerliche Gestaltungen zu erlangen. Dabei muss es sich jedoch um Rechts-, nicht aber um Sachverhaltsfragen handeln. Unsere erfahrenen Experten unterstützen Sie gerne dabei, bei den Finanzbehörden eine verbindliche Zusage einzuholen.

 Kontakt

Prof. Dr. Peter Bömelburg

Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Geschäftsführender Partner

+49 911 9193 2100
+49 911 9193 8100

Anfrage senden

Profil

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu