Fragen zu Lohnsteuer- und Sozialversicherung

Mitarbeiter motivieren und Personalkosten senken

Normale Gehaltserhöhungen sind für Arbeitgeber und Arbeitnehmer oft unbefriedigend. Unsichtbare Lohnnebenkosten erhöhen die Personalausgaben und beim Mitarbeiter bleibt von der Erhöhung netto nur wenig übrig.
 
Allerdings gibt es Gestaltungen, mit denen bei Gehaltserhöhungen oder einmaligen Zuwendungen Steuer- und Sozialversicherungsbeiträge reduziert oder vollständig vermieden werden können. In der Konsequenz können Sie Ihren Mitarbeitern ohne Mehrkosten deutlich höhere Nettogehälter zukommen lassen.
 
In diesem Zusammenhang ist nicht nur das Motivationselement „iPad vom Arbeitgeber” in vieler Munde. Kindergartenzuschüsse, Warengutscheine und Erholungsbeihilfen zählen ebenfalls zu den steuerfreien oder steuerbegünstigten Gehaltsbestandteilen.
 
Eine betriebliche Altersvorsorge ist mittlerweile ein entscheidendes Kriterium für die Wahl des Arbeitgebers. Der Gesetzgeber lässt auch hier Raum, um Anreize für die Arbeitnehmer schaffen zu können.
 
Die Nichtbeachtung der zahlreichen Stolperfallen im Bereich der Lohnsteuer und des Sozialversicherungsrechts führt im Falle einer Prüfung allerdings zu unangenehmen Folgen.
 
Wir leiten Sie gerne und trittsicher durch diese Vorschriftenflut und erarbeiten mit Ihnen ein individuelles steueroptimiertes Konzept, das Ihren Mitarbeitern „mehr netto vom brutto” zukommen lässt, Ihre Lohnnebenkosten reduziert und Sie ruhigen Gewissens in die Augen des Prüfers sehen lässt!

 Kontakt

Monika Völkel

Diplom-Betriebswirtin (FH), Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Partner

+49 3741 1632 60
+49 3741 1632 50

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu