Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Themenspecial: M&A in ASEAN

PrintMailRate-it

Neue Strukturen als Weg aus der Krise

Die Aus­wirkungen der Covid-19-Pan­demie auf Unter­nehmen welt­weit werden lang­fristig sicht- und spür­bar bleiben. Die dadurch ver­ursachte Krise hat etablierte Struk­turen er­schüttert und in Frage gestellt. Auch in Süd­ost­asien rechnen Unter­nehmer mit einer eher U-förmigen Er­holung, bei der eine Periode ver­langsamter wirt­schaft­licher Aktivität zunächst auch im Jahr 2021 andauern dürfte.

Führungs­kräfte konzentrieren sich jetzt darauf, ihr Unter­nehmen nicht nur erfolg­reich durch die Pan­demie zu navigieren, sondern auch für die Zeit danach die richtigen Wei­chen zu stellen. Das kann eine komplette Um­­wandlung oder Neu­gestal­tung einzelner Branchen bedeuten, in denen die Nach­frage zwar wieder in Schwung kommen dürfte, allerdings nicht ohne eine nach­haltige An­passung von Betriebs­abläufen und Geschäfts­mo­dellen. Die Re­organisation und Um­strukturierung globaler Liefer­ketten, die För­derung des digitalen Wan­dels, die Be­schleu­nigung der Automatisierung sowie das effektive Management der Beleg­schaft sind nur einige der Schlüssel­themen, auf die sich erfolg­reiche Unter­nehmer jetzt fokussieren müssen.

Die er­wähnte Ver­langsamung wirt­schaftlicher Ab­läufe, kann jedoch auch als Chance genutzt werden, Ge­schäfts­­bereiche zu konsolidieren und den unter­nehmer­ischen Fokus neu zu justieren. Dazu kann bspw. die Tren­nung von nicht zum Kern­geschäft zählenden Be­teil­igungen oder Ver­mögens­werten gehören, um sich auf Ak­quisitionen mit einer lang­fristigen Perspektive zu kon­zentrieren. Unser Themen­special ASEAN beleuchtet dazu die einzelnen Märkte Indone­sien, Malay­sia, Myan­mar, Singa­pur, Thai­land und Viet­nam anhand des Geschäfts­klimas für M&A-Trans­aktio­nen.

 
ASEAN NEWSLETTER

Bleiben Sie mit unseren Newslettern in englischer Sprache über die neuesten ASEAN-Entwicklungen auf dem Laufenden: Newsflash ASEAN, Client Alert Indonesia, Newsflash Malaysia, Newsflash Myanmar, Newsflash Singapore, Thai Legal Newsflash, Client Alert Vietnam
 

M&A in ASEANM&A-Trans­aktionen in Indone­sien: An­spruchs­voller Markt im Wan­del

Seit seiner ersten Amts­zeit hat Präsident Joko Widodo verschie­dene regu­latorische Re­formen und Deregu­lie­rungs­maßnahmen mit dem Ziel ein­geleitet, das komplexe In­ves­titions- und Gesell­schafts­recht sowie büro­­kratische Hür­den zu mindern. Das hat sich positiv auf den M&A-Markt in Indone­sien aus­ge­wirkt. Mehr »

M&A in ASEANDi­gitale Sig­naturen bei Trans­aktionen in Indone­sien

Die pan­de­mische Ent­wicklung von Covid-19 wirkt sich seit März 2020 auch in Indonesien auf zahl­reiche Be­reiche der Wirt­schaft aus. Viele Unter­nehmen, insbesondere im Groß­raum Jakarta, haben nach Möglich­keit auf mobiles Ar­beiten umge­stellt und sehen sich mit Schwierig­keiten kon­fron­tiert. Mehr »

M&A in ASEANM&A-Trans­aktionen in Malay­sia: Viel­seitiger Wachstums­markt in bester Lage

Malay­sia weist seit den 90er Jahren ein beein­druck­endes Wirt­schafts­wachs­tum auf. Jüngste Wachs­tums­raten von 4 bis 5 Pro­zent (vor Corona) zeigen, dass das Land eine ge­reifte Wirt­schaft von beacht­licher Größe ent­­wickelt hat. Zusam­men mit Singa­pur, Thai­land und Indone­sien gehört es zu den führ­enden Ländern in der ASEAN-Re­gion. Mehr »

M&A in ASEANM&A-Trans­aktionen in Myan­mar: Eine Re­publik im Um­bruch?

Obwohl Myanmar sich seit Ende 2010 zusehends gegenüber der Welt öffnete - mit einem schrittweisen Übergang von einer Militärherrschaft hin zu einer parlamen­tarischen Demokratie und einem sich öffnenden Markt, weisen die jüngsten Ent­wicklungen leider in eine andere Richtung. Mehr »

M&A in ASEANM&A-Trans­aktionen in Singa­pur: Ambi­tioniertes Wirt­schafts­zentrum auf Erfolgs­kurs

Singa­purs Rolle als In­ves­titions- und Finanz­hub im asia­tisch-pazi­fischen Raum spiegelt sich auch in seiner Wichtig­keit bei M&A-Trans­aktionen in der Re­gion. Das solide Rechts­system des Stadt­staats und seine Banken- und Finanz­land­schaft machen Singa­pur zu einem at­traktiven Schau­platz für M&A-Aktivi­täten. Mehr »

M&A in ASEANStruk­tu­rierung eines M&A-Pro­zesses über Singa­pur

Singa­pur ist ein an­erkan­nter, inter­nationaler Hub und ein wichtiges Tor zu In­ves­titions­vor­haben in Süd­ost­asien. Eine Gesell­schaft in Singa­pur, die Unter­nehmen in der Re­gion hält, kann für die gesamte Unter­nehmens­gruppe von Vor­teil sein und auch für M&A-Deals oder eine Unter­nehmens­um­struk­turierung genutzt werden. Mehr »

M&A in ASEANM&A-Trans­aktionen in Thai­land: Star­ker Wirt­schafts­standort mit guter Per­spektive

Das thai­ländische M&A-Jahr 2020 begann recht solide, mit einigen be­deutenden Trans­aktionen in den Be­reichen Immobi­lien, Infra­struktur und Bau­wesen, Ener­gie sowie Lebens­mittel und Ge­tränke. Dann beein­trächtigte jedoch die sich ent­wickelnde Covid-19-Krise das Ver­trauen der In­vestoren. Mehr »

M&A in ASEAN M&A-Trans­aktionen in Viet­nam: Viel­ver­sprech­ender Markt mit star­ken In­di­kato­ren

Der Über­gang von einer zen­tralen Plan­wirt­schaft zu einer offenen, sozial­istisch orientierten Markt­wirt­schaft (dank der wirt­schaft­lichen und po­lit­ischen Doi Moi-Reform im Jahr 1986) hat in Viet­nam zu einem beein­­druck­enden Wachs­tum mit stei­genden Wirt­schafts­indikatoren ge­führt. Mehr »

M&A in ASEAN M&A-Akti­vitäten in Deutsch­land und ihre grenz­über­schrei­tenden Aus­wirkungen: Gesamt­rechts­nach­folge in Asien-Pazifik

Die wirt­schaft­lichen Aus­wirk­ungen der Covid-19-Pan­demie sind von Branche zu Branche unter­schied­lich, und in vielen Fäl­len steht das Er­gebnis noch in den Ster­nen. Schließ­ungen, Reise­beschrän­kungen, Än­de­r­ungen im Ver­braucher­ver­halten werden ihren Tribut fordern, und von den Unter­nehmen An­passungen ver­lan­gen. Mehr »

​zuletzt aktualisiert am 24. Februar 2021

Kontakt

Contact Person Picture

Prof. Dr. Peter Bömelburg

Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater

Geschäftsführender Partner

+49 911 9193 2100
+49 911 9193 8100

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Jürgen Baur

Rechtsanwalt

Partner

+66 2 0263 258

Anfrage senden

Contact Person Picture

Markus Schlüter

Rechtsanwalt

Partner

+49 221 9499 093 42
+49 221 9499 099 00

Anfrage senden

Profil

 Unternehmer­briefing

Kein Themen­special verpas­sen mit unserem Newsletter!

Deutschland Weltweit Search Menu