Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Besonderheiten der Werbetätigkeit während der Fußball-Weltmeisterschaft 2018

PrintMailRate-it

​​von Yulia Leonova, Rödl & Partner Moskau
 
Sport spielt heutzutage im Leben des modernen Menschen eine wichtige Rolle. Weltmeisterschaften, Europameisterschaften und die Olympischen Spiele bringen viele Fans auf und aus der ganzen Welt vor dem Fernsehgerät und im Stadion zusammen. Viele Unternehmen sehen hier ideale Möglichkeiten, Werbung für die eigenen Produkte und Dienstleistungen zu betreiben und den Kundenkreis zu erweitern.
 
Da Sportveranstaltungen eine gesunde Lebensweise popularisieren, legt der russische Gesetzgeber eine besondere gesetzliche Regulierung für die Werbung einiger Arten von Waren während der Durchführung von Sportveranstaltungen fest. Artikel 21 des Föderalen Gesetzes Nr. 38-FZ „Über die Werbetätigkeit” vom 13. März 2006 definiert beispielsweise allgemeine Einschränkungen für die Platzierung von Werbung für alkoholische Erzeugnisse während der Durchführung von Sportveranstaltungen: Eine solche Werbung darf keine Behauptung enthalten, dass der Konsum von alkoholischen Erzeugnissen eine wichtige Bedeutung für gute Sportergebnisse hätte oder zur Verbesserung des körperlichen oder emotionalen Zustandes beitrüge. Außerdem gibt es auch räumliche Einschränkungen: Diese Art von Werbung darf im Umkreis von 100 Metern um Sport- und Rehabilitierungszentren sowie Sporteinrichtungen nicht platziert werden. Zugleich ist die Platzierung und Verbreitung von Werbung für Bier und Getränke auf Biergrundlage während der Live-Übertragungen bzw. Aufzeichnungen der Sportveranstaltungen (unter anderem Sportturniere, Spiele, Wettkämpfe und Rennen) zulässig. Davon ausgenommen sind jedoch TV- und Radiosender, die sich auf Materialien und Mitteilungen spezialisieren, die einen Turn- und Sportcharakter haben.
 
Aufgrund einiger Besonderheiten bei der Durchführung von internationalen Sportveranstaltungen sieht der Gesetzgeber oft für konkrete Sportveranstaltungen Sondervorschriften für die Platzierung von Werbung vor.  
 
Ein Ereignis, das mit großer Ungeduld erwartet und erstmalig in Russland stattfinden wird, ist die FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™. Zum Zweck der Organisation dieser Sportveranstaltung wurde das Föderale Gesetz Nr. 108-FZ „Über die Vorbereitung und Durchführung der Fußballweltmeisterschaft FIFA 2018, des FIFA-Konföderationen-Pokals 2017 in der Russischen Föderation und die Einbringung von Änderungen in einzelne Gesetzgebungsakte der Russischen Föderation” (nachfolgend Gesetz Nr. 108-FZ) verabschiedet, das bis einschließlich 31. Dezember 2018 gilt.
 
Gemäß dieses Föderalen Gesetzes besitzt die FIFA das Recht auf Platzierung von Werbung. Räumliche Begrenzung der Sondervorschriften: Zweitausend Meter von den äußeren Grenzen des Standortes der Sportveranstaltungen sowie im Luftraum über diesem Standort. Zur Platzierung von Werbung während der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2018™ ist folgendes zu berücksichtigen: 

  1. Die Platzierung von Werbung ist unter der Voraussetzung zulässig, dass ein entsprechender Vertrag mit der FIFA oder mit einer durch die FIFA hierfür bevollmächtigten Organisation geschlossen wird, oder dass man von der FIFA oder von einer durch die FIFA hierfür bevollmächtigten Organisation eine schriftliche Genehmigung zur Ausübung dieser Tätigkeit erhält.
  2. Während der Durchführung von Sportwettkämpfen ist die Platzierung und Verbreitung von Werbung für Individualisierungsmittel von Herstellern von Wein, Bier und Getränken auf Bierbasis sowie die Werbung für Individualisierungsmittel für die von diesen hergestellten Waren in Form von Wortbezeichnungen gestattet, die ausschließlich die Bezeichnung der von diesen Herstellern produzierten Erzeugnissen oder die Bezeichnung des Herstellers selbst (juristische Person) enthalten, wenn die betreffenden Hersteller gewerbliche Partner der FIFA oder Geschäftspartner der FIFA sind und wenn die Platzierung und Verbreitung solcher Werbung an den Durchführungsorten der jeweiligen Veranstaltungen erfolgt. 
  3. Während der Durchführung von Sportveranstaltungen kann Werbung für Erzeugnisse unter Einsatz von Werbekonstruktionen (Ständer, Schilder, Baunetze, Spannbänder, Anzeigetafeln usw.) entlang der protokollarischen Strecken platziert werden, worunter die Strecken verstanden werden, die die Infrastrukturobjekte miteinander verbinden und von den in die FIFA-Liste aufgenommenen Personen genutzt werden. Die protokollarischen Strecken werden durch die FIFA bestimmt und durch das Sportministerium der Russischen Föderation bestätigt.

Neben den Vorschriften über die Werbung von Waren und Leistungen legt das Gesetz Nr. 108-FZ die Handlungen fest, welche als unlauterer Wettbewerb klassifiziert werden können. Die Punkte 6 und 7, Teil 1, Art. 20 des Gesetzes Nr. 108-FZ legen als solche folgende Tatbestände fest:

  1. Durchführung von Maßnahmen ohne offizielle schriftliche Genehmigung der FIFA zur Organisation oder Ausübung von Werbe- bzw. Marketingtätigkeit, Erhalt von Sponsorenhilfe, unter anderem auch dann, wenn diese Tätigkeit auf die Zielgruppen einschließlich der Inhaber der Eintrittskarten für die Veranstaltung ausgerichtet ist; 
  2. Nutzung der Eintrittskarten für die Veranstaltung zu Werbezwecken und zur Durchführung von Verlosungen, Wettbewerben, Spielen, Wetten und Werbeaktionen sowie Aufnahme des Preises der Eintrittskarten für die Veranstaltung in die Liste der Reiseleistungen, Hotelleistungen oder in andere Leistungen ohne offizielle schriftliche Genehmigung der FIFA.

Eine Belangung für die vorstehend besagten Handlungen für juristische Personen ist im Artikel 14.33 des Ordnungswidrigkeitengesetzbuches in Form eines Bußgelds in Höhe von bis zu einer Million Rubel vorgesehen.

 Aus dem Newsletter

Kontakt

Contact Person Picture

Dr. Tatiana Vukolova

Juristin (Russland)

Associate Partner

+7 495 9335 120
+7 495 9335 121

Anfrage senden

Deutschland Weltweit Search Menu