Kindergeld auch nach Heirat der Sprößlinge

PrintMailRate-it
Von Melanie Erhard
 
Ab 2012 haben Eltern auch für verheiratete Kinder einen Anspruch auf Kindergeld selbst dann, wenn die Ehegattin bzw. der Ehegatte ausreichende Einkünfte bezieht. Dies hat der Bundesfinanzhof nun klargestellt.
 
Geklagt hatte der Vater einer 1991 geborenen Tochter, die während ihrer Ausbildung im April 2011 geheiratet hatte. Auch ihr Ehemann befand sich in der Ausbildung und bezog eine entsprechende Vergütung. Die Familienkasse hatte seinen Antrag auf Kindergeld abgelehnt, weil die Tochter über eigenes Einkommen und den Unterhaltsbeitrag ihres Ehemannes verfügte. Das Finanzgericht und der Bundesfinanzhof (BFH) gaben dem Vater Recht…
 
Die vollständige Kolumne finden Sie bei der WirtschaftsWoche online unter http://www.wiwo.de/finanzen/steuern-recht/rein-rechtlich-kindergeld-auch-nach-heirat-der-sproesslinge/9434914.html.

Kontakt

Contact Person Picture

Silvia Schmidt-Leupold

Steuerberaterin

Associate Partner

+49 941 2976 621
+49 941 2976 660

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu