Themenspecial: Unternehmenskauf im Ausland

PrintMailRate-it
Unternehmenskauf im Ausland

Internationale Expansion erfolgreich verwirklichen

Deutsche Familienunternehmen expandieren weltweit und setzen dabei auf strategische Übernahmen von Unternehmen. Sie er­schlie­ßen auf die Weise neue Märkte, gewinnen Know-how so­wie Kunden hinzu und verbessern ihre Position im inter­natio­na­len Wett­be­werb. Das Krisenumfeld eröffnet zudem die Chance, Markt­an­tei­le zu erobern. Die gezielte Übernahme von krisen­ge­beu­telten Mitbewerbern (z.B. im Rahmen eines Asset Deals) erweist sich dabei häufig als Rettungsanker, der die Fortführung des Unter­neh­mens sichert.

Unabhängig von den Beweggründen stellen Unternehmenskäufe vielschichtige Vorgänge dar, vor allem wenn es sich um grenzüberschreitende Transaktionen handelt und mehrere Länder betroffen sind. Ein externer Berater kann helfen, den gesamten Prozess systematisch zu steuern. Besonders interessant für die globale Expansion sind weiterhin die USA. Hinter dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten haben exotische Länder wie der Iran an Attraktivität gewonnen. Auch das Interesse an einem klassischen Land wie China besteht nach wie vor. Hier spielt insbesondere die fortschreitende Lokalisierung eine wichtige Rolle.

Wir bringen Transparenz in die Komplexität von M&A-Transaktionen und zeigen die Besonderheiten auf, die es in einzelnen Ländern zu beachten gilt.
Unternehmenskauf im Ausland

Strategische Unter­nehmens­käufe: Expansion durch Trans­aktion

Strategische Unternehmenskäufe sind bei deutschen Familienunternehmen derzeit ein beliebtes Mittel zur internationalen Expansion. Was es dabei zu be­ach­ten gilt und wie sich der Transaktionsmarkt ent­wickeln wird, erklärt Prof. Dr. Christian Rödl. Mehr »
Unternehmenskauf im Ausland

M&A-Transaktionen: Inter­dis­zipli­narität als Schlüssel zum Erfolg

Deutsche Familienunternehmen und Konzerne expan­die­ren weltweit über Unternehmensverkäufe und -käufe. Beides sind komplexe Vorgänge. Da Familien­un­ter­neh­men nur selten über eine eigene M&A-Abtei­lung verfügen, sind externe Berater notwendig. Mehr »
Steuerberatung

Transaktionsberatung: Steuerliche Beglei­tung beim Unternehmenskauf

Transaktionen erfolgen oft grenzüberschreitend oder betreffen international aufgestellte Targets. Dr. Isabel Bauernschmitt gibt Einblicke und berichtet über die zunehmende Bedeutung des Steuerrechts bei Transaktionen. Mehr »
Unternehmenskauf im Ausland

Unternehmenskauf: Share Deal versus Asset Deal

​Die Übernahme von Unternehmen kann über einen Share Deal oder einen Asset Deal erfolgen. Beim Kauf von Krisenunternehmen bietet der Asset Deal Vorteile, weil Verbindlichkeiten nur begrenzt an den Käufer übergehen. Mehr »
Unternehmenskauf im Ausland

Kaufpreisfindung beim Unter­nehmens­verkauf

Beim Verkauf des Unternehmens möchte der Veräußerer in der Regel einen Festpreis erzielen. Der Käufer da­ge­gen strebt einen variablen Kaufpreis an, um sich gegen etwaige Risiken abzusichern. Wie sieht die praktische Umsetzung aus? Mehr »
Unternehmenskauf im Ausland

Kapitalkosten bei inter­natio­nalen Unternehmenskäufen

Die Kombination von Globalisierung und anhaltender Niedrigzinsphase hat in den vergangenen Jahren zu einer deutlichen Zunahme von nationalen und inter­nationalen M&A-Transaktionen geführt. Ein wich­tiger Bestandteil ist die Bewertung des Objektes. Mehr »
Unternehmenskauf im Ausland

Steuerliche Ziele beim Unter­nehmens­kauf planen

Mittelständische Betriebe kaufen stra­te­gisch Unter­nehmen im In- und Ausland, um zu wachsen. Der Erwerber sollte sich vorher mit dem Akqui­si­tions­ziel und der eigenen Steuer­struk­tur be­schäf­tigen. So kann ein optimaler Unter­nehmens­kauf gelingen. Mehr »
Unternehmenskauf im Ausland

Internationale Transaktionen arbeits­rechtlich begleiten

Transaktionsbezogene Beratung von Unternehmen lebt in immer stärkerem Maße von interdisziplinärer Zusammenarbeit und internationalem wirtschaftlichen Verständnis. Im Fokus der Verhandlungen stehen stets die Menschen hinter dem „target”. Mehr »
Unternehmenskauf im Auslandt

Auslandsbeteiligungen: Besonder­heiten bei der Überprüfung der Werthaltigkeit

Bei der bilanziellen Bewertung deutscher Unternehmen mit Tochtergesellschaften im Ausland gibt es landes­spezifische Besonderheiten zu berücksichtigen, ins­besondere bei der Erstellung der handelsrechtlichen Jahresabschlüsse. Mehr »

Unternehmenskauf im Ausland

Finanzverbindlichkeiten beim Unternehmenskauf

Preisverhandlungen beim Unternehmenskauf im eigenen Interesse beeinflussen: Oft ist es strittig, welche Abzugsposten unter Net Debt fallen und damit vom Gesamtkaufpreis eines Unternehmens abgezogen werden können. Mehr »
Unternehmenskauf im Ausland

Unternehmenskauf USA: Richtig verhandeln

Ein wichtiges Element jeder Wachstums­strategie ist der Zukauf von Unternehmen im Zielland. Wer mit dem Kaufobjekt langfristig Erfolg haben will, muss jedoch genau hinschauen und seine Interessen in den Kauf­ver­hand­lungen recht­zeitig geltend machen. Mehr »
Unternehmenskauf im Ausland

Unternehmenskauf USA: Risiken vermeiden

Der schöne Schein trügt auch beim Unternehmens­kauf leicht. Eine sorgfältige Prüfung hilft, Risiken zu vermeiden. Experten von Rödl & Partner USA erläutern, worauf es bei der Due Diligence ankommt, damit nachher auch die Rendite stimmt. Mehr »
Unternehmenskauf im Ausland

Iran: Ein Land für deutsche Investi­ti­o­nen, die aber gut überlegt sein wollen!

Mit dem Wahlsieg der Gemäßigten Kandidaten bei den Parlaments­­wahlen am 26.02.2016 setzt sich die Öff­nung Irans weiter fort. Präsident Rohani erhält so Rückenwind für notwendige Reformen wie etwa einen besseren Schutz ausländischer Investitionen. Mehr »

Auswirkungen des Brexit-Referendums auf M&A-Aktivitäten in Großbritannien

​Am 23. Juni 2016 haben die Briten sich mehr­heit­lich für den Austritt Groß­britanniens aus der Europäischen Union entschieden. Hat die Brexit-­Entscheidung Einfluss auf die Interessen von Unternehmens­käufern und/oder -verkäufern? Mehr »
Unternehmenskauf im Ausland

M&A-Transaktionen in der VR China weiter auf dem Vormarsch?

Klassische Neugründungen in schnell wachsenden Branchen können zu langsam sein. Deshalb werden seit Anfang 2000 Über­nahmen bestehender Unterneh­men in der Volksrepublik China von ausländischen Investoren bevorzugt. Mehr »
Unternehmenskauf im Ausland

Besonderheiten bei chinesischen Inves­ti­tio­nen in den deutschen Mittel­stand

Chinesische Investoren zeigen Interesse an Beteiligun­gen und Übernahmen in Deutschland. Gerade der deut­sche Mittelstand ist zunehmend in den Fokus von Inves­toren aus dem Reich der Mitte gerückt. Welche Gründe sprechen dafür? Mehr »
​zuletzt aktualisiert am 15.11.2016

 Ihre Meinung zählt!

Beflügelt das historisch niedrige Zinsniveau den M&A-Markt?



Kontakt

Contact Person Picture

Michael Wiehl

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht

Partner

+49 911 9193 1300
+49 911 9193 1399

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Björn Stübiger

Leiter Bereich Corporate Finance

Partner

+49 89 9287 805 15

Anfrage senden

 Unternehmer­briefing

Kein Themen­special verpas­sen mit unserem Newsletter!

 Newsletter M&A Dialog

 E-Book „M&A weltweit”

Umfassend und auf einen Blick: Das E-Book „M&A weltweit – Strategischer Unternehmenskauf und -verkauf” ermöglicht Ihnen einen vertiefenden Einstieg in das spannende Thema der Transaktionen. Schauen Sie rein » 

 Event-Rückschau

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu