Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Case Study: Nachfolgeberatung 2. Generation

PrintMailRate-it

 Ausgangslage

„Nach dem 2. Weltkrieg haben unsere Eltern unser Unternehmen zu einem Weltmarktführer gemacht. Wir Kinder sind nicht auf operative Ebene tätig, führen das Unternehmen jedoch fort. Daneben möchten wir im Privatvermögen Liquidität aufbauen und das Vermögen diversifizieren, um es zu vermehren und wieder an unsere Kinder weitergeben zu können.”

Johanna und Conrad Stahlträger, Inhaber des mittelständischen Unternehmens „Stahlträger” 

 Herausforderungen

Das Vermögen soll diversifiziert werden. Ein Vermögensstock außerhalb des operativen Unternehmens soll gebildet werden.

Die zweite Generation ist mobiler. Internationale Rechtsordnungen und drohende Doppelbesteuerung bei Auslandsvermögen und Auslandsaufenthalten.
Ein Vermögensstock außerhalb des operativen Unternehmens erfordert eine professionelle Investmentstrategie.

Governancestrukturen der 1. Generation passen nicht zum Verständnis und den Kompetenzen der 2. Generation.

 Vorgehen

Steuergünstiger Liquiditätstransfer

Die bestehende Unternehmensstruktur muss so angepasst werden, dass ein steuergünstiger Liquiditätstransfer zur Umsetzung einer Diversifikationsstrategie möglich ist.
 

Aufbau einer professionellen Investmentstrategie

Erarbeitung von Investmentstrategie (Investition, Desinvestion) sowie Aufsetzen eines umfassenden Vermögensreportings ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Vermögensmehrung.
 

Aufbau einer Family und Corporate Governance

Erarbeitung von Werten und Leitlinien der Unternehmerfamilie, die eine schlagkräftige Führung zulässt, den Einfluss der Unternehmerfamilie sicherstellt und der 2. Generation hinreichend Freiraum zur eigenen Entfaltung gibt.
 

Flexibilisierung der Vermögensstruktur

Die Gesamtvermögensstruktur muss die weltweite Mobilität und Flexibilität der Vermögensinhaber gewährleisten.

 Ergebnis

Kontakt

Contact Person Picture

Prof. Dr. Christian Rödl, LL.M. (Columbia University, New York)

Rechtsanwalt, Steuerberater

Geschäftsführender Partner

+49 911 9193 1000
+49 911 9193 7000

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Anna Luce

Diplom-Kauffrau, Steuerberaterin

Partner

+49 911 9193 1042
+49 911 9193 7042

Anfrage senden

Profil

 Weitere Informationen

Deutschland Weltweit Search Menu