Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Steuern in Indien – Montageprojekte richtig abwickeln!

PrintMailRate-it

​2. Vortrag: Was ist in der Angebotsphase zu beachten?

Seminarart Vortragsreihe
Datum 30.4.2021
Ort Online
Veranstalter

Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V.

Beginn - Ende 11:00 - 12:00 Uhr
Programm

Wie Sie im ersten Vortrag zur Entstehung einer Montage­betriebs­stätte erfahren haben, kann eine Montagebetriebsstätte in Indien ein Projekt erheblich verteuern. Wir werden mit Ihnen anhand eines praktischen Falls kalkulieren, in welchem Umfang. Es geht um Doppel­besteuerungseffekte beim Einsatz von Subunternehmern, Vor- und Nachlaufkosten, Beschränkung der Abzugsfähigkeit von Overheads, Kostenfaktor indische Umsatzsteuer auf zugekaufte Leistungen indischer Subunternehmer, mögliche Notwendigkeit der Übernahme der Quellensteuer ausländischer Subunternehmer, Steuerberatungskosten und vieles mehr.
 
Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des VDMA.

Referenten Tillmann Ruppert, Rödl & Partner Nürnberg

Markus Klur, SMS group GmbH, Hilchenbach
 

Moderation:

Saskia Fath, VDMA LV BaWü und Monika Weltin, VDMA Steuern

Zielgruppe

​Die Teilnahme ist Mitgliedern des VDMA vorbehalten.

Kosten Die Teilnahme ist kostenfrei.
Sonstige Angaben

​Weitere Vorträge:
 

19. März 2021: Wie entsteht eine Montagebetriebsstätte?

28. Mai 2021: Welche Vertragsgestaltungen sind möglich?

26. November 2021: Welche Prozesse sind für Montagebetriebsstätten im Unternehmen zu implementieren?



Kontakt

Contact Person Picture

Tillmann Ruppert

Rechtsanwalt

Partner

+49 911 9193 3125
+49 911 9193 9125

Anfrage senden

Profil

Deutschland Weltweit Search Menu