Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Wie tief sinkt der EK-Zins für Netzbetreiber?

PrintMailRate-it

​BNetzA legt Gutachten vor

Datum 28.7.2021
Ort Online
Veranstalter

​Rödl & Partner

Veranstaltungsort Online
Dauer (Tage) 0,5
Beginn - Ende 9:00-9:45
Programm

Es war zu befürchten: auch für die 4. Regulierungsperiode soll die EK-Zinssätze Strom und Gas für die Netzbetreiber nochmals deutlich abgesenkt werden.

 

Dies geht aus dem vor wenigen Tagen von der BNetzA vorgelegten Beschlussentwurf hervor. Auf Basis eines Gutachtens von Frontier Economics ermittelt die BNetzA aktuell einen Eigenkapitalzins von 4,59 % für Neuanlagen und 3,03 % für Altanlagen. Setzt die BNetzA diese Zinssätze für die 4. Regulierungsperiode final fest, sind die wirtschaftlichen Auswirkungen für die Netzbetreiber erheblich.

 

Was können die Netzbetreiber dagegen tun? Mit Veröffentlichung des Beschlussentwurfs am 14.07.2021 hat die BNetzA die Konsultationsverfahren für die EK-Zinssätze eingeleitet. Zum Gutachten der BNetzA kann damit bis zum 25.08.2021 Stellung genommen werden, um die (aus unserer Sicht unzweifelhaft bestehenden) Kritikpunkte „offiziell" in das Festlegungsverfahren einzuführen.

 

Gegen die Festlegung selbst kann – wie auch in den letzten Regulierungsperioden – Beschwerde eingelegt werden. Zwar waren die Beschwerden gegen die letzten Festlegungen vor dem BGH nicht erfolgreich, das Thema ist allerdings zu komplex und zu wichtig, um die damalige Entscheidung des BGH als Blaupause auf alle weiteren Festlegungen zu übertragen.

 

Informieren Sie sich in unserem Webinar über die wesentlichen Inhalte und Kritikpunkte am Gutachten der BNetzA. Daneben zeigen wir Ihnen auf, wie wir gemeinsam vorgehen können, um ein weiteres Absinken der EK-Zinssätze zu vermeiden.

 

Das Gutachten der BNetzA zu den EK-Zinssätzen

 

- Wesentliche Inhalte

- Kritikpunkte

- Finanzielle Auswirkungen

 

 

Rechtliche Fragen – weiteres Vorgehen

 

- (Gemeinsame) Stellungnahme in den Konsultationsverfahren?

- Beschwerde gegen die Festlegungen, notwendig oder nicht?

- Ablauf einer Prozesskostengemeinschaft


Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Programm.

Referenten Dr. Thomas Wolf, LL.M. oec., Rödl & Partner Nürnberg
Christoph Beer, Rödl & Partner
Jürgen Dobler, Rödl & Partner Nürnberg
Dr. Matthias Koch, Rödl & Partner
Organisation Maximilian Broschell
+49 911 91 93 35 01
seminare@roedl.com
Kosten 95 € zzgl. USt.

Kontakt

Contact Person Picture

Maximilian Broschell

Diplom-Politologe, Datenschutzbeauftragter DSB-TÜV, Manager PMC-Kommunikation/Marketing

+49 911 9193 3501
+49 911 9193 3588

Anfrage senden

Deutschland Weltweit Search Menu