Fehlverhalten mit Spätfolgen

PrintMailRate-it

Vergabekammer Hessen zum Bieterausschluss wegen unberechtigtem Nachunternehmereinsatz

von Holger Schröder
Bayerische Staatszeitung Nr. 4 vom 25. Januar 2019, Seite 23
 
Ein öffentlicher Auftraggeber schrieb Rohbauarbeiten für die Neuerrichtung eines Gymnasiums im offenen Verfahren nach der VOB/A europaweit aus. Ein
Bieter wurde von der Vergabestelle ausgeschlossen, weil er bei der Ausführung eines früheren Auftrags wesentliche Anforderungennicht erfüllt habe, der deshalbaus wichtigem Grund nach § 8 Abs. 3 VOB/B fristlos gekündigt
wurde. Bei diesem früheren Auftrag handelte es sich ebenfalls um einen Bauauftrag, der an einer anderen Schule durchzuführen war. 
 

Kontakt

Contact Person Picture

Holger Schröder

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Vergaberecht

Partner

+49 911 9193 3556
+49 911 9193 9556

Anfrage senden

Profil

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu