Fragen und Rügen: Ist ein Ausschluss gerechtfertigt?

PrintMailRate-it

​von Holger Schröder

In: bayerische-staatszeitung.de, 17.09.2021

 

Die Vergabekammer Lüneburg (Beschluss vom 1. Dezember 2020 – VgK 43/20) war im Rahmen eines europaweiten Vergabeverfahrens mit der Frage konfrontiert, ob der stringente und hartnäckige Versuch eines Bieters, den öffentlichen Auftraggeber im Wege von Bieterfragen, Verfahrensrügen und einem sich anschließenden Nachprüfungsverfahren dazu zu bewegen, vermeintlich vergaberechtswidrige Anforderungen der Vergabeunterlagen oder Zuschlagskriterien zu verändern, einen möglichen Ausschlussgrund nach § 124 Abs. 1 Nr. 9 GWB rechtfertigen kann.

 

 

Weiterlesen »

Kontakt

Contact Person Picture

Holger Schröder

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Vergaberecht

Partner

+49 911 9193 3556
+49 911 9193 9556

Anfrage senden

Profil

Deutschland Weltweit Search Menu