§ 2b UStG unter dem Blickwinkel von Steuer- und Vergaberecht

PrintMailRate-it
von Jan-Volkert Schmitz und Maik Gohlke
 
Der Beitrag beleuchtet die Auslegung des § 2b Abs. 3 Nr. 2 UStG für die zukünftige Anwendung der Vorschrift. Dazu wird nach einer Einführung in die Systematik des § 2b UStG näher untersucht, in welchen Fällen eine größere Wettbewerbsverzerrung bei der Zusammenarbeit von juristischen Personen des öffentlichen Rechts (jPdöR) verneint werden könnte. Da die Regelungen des § 2b Abs. 3 Nr. 2 UStG auf die Rechtsprechung des EuGH im Vergaberecht zurückgehen, wird die Auslegung der steuerrechtlichen Vorschriften vor dem vergaberechtlichen Hintergrund konkretisiert und die Reichweite der Übertragbarkeit erläutert.
 
aus MWStR 2016, S. 780 
 
Mehr »

Kontakt

Contact Person Picture

Jan-Volkert Schmitz

Rechtsanwalt

Associate Partner

+84 24 7300 0077

Anfrage senden

Contact Person Picture

Maik Gohlke

Steuerberater, Diplom-Finanzwirt

Associate Partner

+49 221 9499 094 50
+49 221 9499 099 00

Anfrage senden

Profil

 Wir beraten Sie gern!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu