Deutschlands wichtigste Handelspartner

PrintMailRate-it
zuletzt akutalisiert am 11. Februar 2020
 

Die deutsche Wirtschaft ist seit jeher in hohem Maße exportorientiert: 2018 belegte sie Platz 3 der weltweit größten Warenexporteure – hinter China und den USA. Die vorrangige Handelsregion ist und bleibt Europa, in das insgesamt 68,5 Prozent der deutschen Exporte geliefert wurden.

  

 

 

China

Die Volksrepublik China war 2018 erneut wichtigster Handelspartner Deutschlands

  • Zwischen Deutschland und China wurden insgesamt Waren im Wert von 199,1  Mrd.  Euro gehandelt (Importe und Exporte).
  • Die Importe nach Deutschland betrugen 106,1  Mrd.  Euro.
  • Aus China wurden mehr Waren importiert als dorthin exportiert, was für Chinas Außenhandel zu einem Importüberschuss von 13,1  Mrd.  Euro führte.

 

Auf Platz 2 und 3 der Länder, aus denen Waren nach Deutschland importiert wurden, lagen 2018 die Niederlande mit 97,7 Mrd. Euro und Frankreich mit 65,0 Mrd. Euro.

 

Exporte

Die USA waren 2018 das Top-Abnehmerland deutscher Produkte. Güter im Wert von 113,3  Mrd.  Euro wurden von Deutschland in die Vereinigten Staaten exportiert. Auf den Plätzen zwei und drei der bedeutendsten Exportländer lagen Frankreich mit 105,4 Mrd. Euro und die Volksrepublik China mit 93,0  Mrd. Euro.

 

Top 3 deutscher Exportgüter in Mrd. Euro im Jahr 2018

 

 

 

Quellen: Statistisches Bundesamt (Destatis); Bundesministerium für Wirtschaft und Energie; Statista.

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu