Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Wirkungsorientierung der Hilfen zur Erziehung in QuARZ – Zwischen Bedarfen der Jugendhilfe und betriebswirtschaftlicher Steuerung

PrintMailRate-it

​veröffentlicht am 1. April 2021

 

Wie Steuerung auch in der Jugendhilfe gelingen kann

Das Thema Steuerung dominiert seit Langem die Diskussion im Kontext um die Gestaltung der Jugendhilfelandschaft. Einige Verwaltungen haben bereits eine Vorreiterrolle bei der Umsetzung neuer Steuerungsmodelle übernommen. Jetzt ist ein wichtiger Effizienzsprung bei der Auswertung der Wirkung im Bereich der Hilfen zur Erziehung mittels QuARZ gelungen.


Die Bedeutung der wirkungsorientierten Steuerung

Gesamtgesellschaftliche Veränderungen wie der demographische Wandel, knapper werdende finanzielle Ressourcen und daraus resultierende politische Schwerpunktsetzungen drängen die Jugendhilfe sowie den Gesamtbereich der Sozialhilfe immer mehr in einen Legitimationszwang hinsichtlich ihrer Ausgaben. Nicht selten gelangen Jugendamtsleitungen in Argumentationsnot, wenn der Haushaltsauschuss Nachweise einer ökonomischen Mittelverwendung und der Wirksamkeit der erbrachten Leistungen einfordert.


Dennoch sind steigende Fälle bei den Erziehungshilfen, vor allem bei kinderschutzrelevanten Fällen, nicht wegzudiskutieren. Sowohl Fach- als auch Finanzsicht neigen hier zu polarisierenden Betrachtungen, die Diskussion ist oftmals geprägt von Misstrauen gegenüber der jeweils anderen Seite. Für die Jugendhilfe besteht also die Notwendigkeit, ihre Leistungen transparent zu machen und öffentlich darzustellen. Dafür braucht sie Instrumente und Verfahren.


Wirkungsorientierung in QuARZ als Instrument der wirkungsorientierten Steuerung

Oft stehen sich Ansprüche der Jugendhilfe und kommunale Konsolidierungs-Strategien gegenüber. Unter dem Aspekt steigender finanzieller Lasten ist eine wirkungsorientierte Steuerung besonders gefordert, da nur so ein effektiver Einsatz vorhandener Ressourcen gelingen kann. Genau hier setzt die Wirkungsorientierung von QuARZ an.


Die gezielte Steuerung eines Jugendamtes ist dann angemessen, wenn den Entscheidungen differenzierte Informationen aus den Bereichen Qualität, Wirkung und Finanzen zugrunde liegen. Dabei ist es wichtig, dass die Inhalte dieser Informationen aus dem Einzelfall gewonnen werden.


Aufgabe des Jugendamtes ist es, auf die Bedarfslagen der Kinder und Jugendlichen abgestimmte Hilfeangebote zu entwickeln. Um dieses Ziel zu erreichen, wird gem. § 36 SGB VIII das Verfahren der Hilfeplanung installiert. Der Hilfeplan beschreibt dabei die sozialpädagogischen Handlungsfelder, auf denen für einen längeren Zeitraum Defizitstrukturen abgebaut und Ressourcen gestärkt werden sollen.

 

QuARZ von Rödl & Partner begleitet den Hilfeplanprozess und stellt Informationen über die Kontinuität von Hilfeplanverfahren, die Einhaltung von Qualitätsstandards sowie die Wirksamkeit und Kosten dar. Unser Controllingansatz sieht des Weiteren vor:

  • Eine Ergänzung des Hilfeplanverfahrens um controllingrelevante Daten zur Messung des Hilfeerfolges
  • Eine Verbindung inhaltlicher Fallinformationen mit Daten aus der wirtschaftlichen Jugendhilfe
  • Die Aufbereitung inhaltlicher Informationen und Wirkzusammenhänge als Grundlage für die Jugendhilfeplanung

 

Ein regelmässiges Berichtswesen als Grundlage eines zentralen Steuerungsinstruments

Ein wichtiger Schritt hin zu einer wirkungsorientierten Steuerung eines Jugendamtes besteht darin, die mithilfe des Controllings gewonnenen und aufbereiteten Daten in die Planungs- und Austauschroutinen der Führungskräfte regelmäßig zu integrieren. Die folgende Abbildung zeigt den Weg zu belastbaren Daten:
Aus den einzelnen Falldokumentationen können durch QuARZ grundlegende Steuerungserkenntnisse in Echtzeit gewonnen werden. Mit diesen Informationen lassen sich weitere Berichte entlang der 3 Steuerungsebenen

  • Qualität
  • Wirkung und
  • Finanzen erstellen.


Im Steuerungsbereich „Qualität” werden Informationen für die fachkonzeptionelle Arbeit gewonnen. Mit QuARZ kann an dieser Stelle geprüft werden, ob implementierte Konzepte greifen. Mithilfe des Steuerungsbereichs „Wirkung” können die Einzelfälle auf ihre Wirkung überprüft werden. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Bewertung der eingesetzten Träger. Nur so kann eine Steuerung der Träger erfolgen und das Jugendamt in die Lage versetzt werden, einen gezielten Dialog mit den Trägern über Umfang und Qualität der Hilfeangebote zu führen.

 

Der Steuerungsbereich „Finanzen” zeigt die finanzwirtschaftlichen Ergebnisse der Jugendhilfe. Besonders analysiert werden Abweichungen von Erfahrungswerten, um ein frühzeitiges Eingreifen zu ermöglichen. Mit diesen neuen Auswertungsmöglichkeiten können halbjährliche Jugendhilfeberichte von kurzen, MONATLICHEN REPORTINGS flankiert werden. In diesen sollten für die Jugendamtsleitung übersichtlich der aktuelle Stand des vorhandenen Datenmaterials aufgezeigt werden.

 

Wichtig und neu hierbei, die Führungskräfte können die Gesamtbefunde in Echtzeit entlang der Einzelfälle nachvollziehen. 

 

Zum Vergrößern klicken

 


Wirkung im Gesamtfallbestand – Hilfecluster

 

 

Zum Vergrößern klicken

 

Wirkung im Gesamtfallbestand – Hilfearten

 

 

Zum Vergrößern klicken 


Wirkung im Gesamtfallbestand - Einzelfall

 

 

Zum Vergrößern klicken 

 

Im Rahmen der jährlichen Planungsgespräche werden von den Fachverantwortlichen die aus dem wirkungsorientierten Controlling abgeleiteten Bedarfe in die Planung konkreter Angebote durch die Jugendhilfeplanung überführt.


Die Haushaltsplanung ist die letzte Größe im Steuerungskreislauf. Die für den Prozess der Haushaltsplanaufstellung benötigten Daten und Informationen wurden zu diesem Zeitpunkt den  Führungskräften bereits strukturiert und übersichtlich vorgelegt. Wirkungsmessung im Bereich der Hilfen zur Erziehung ist nicht neu. Wirkungsmessung in Echtzeit jedoch schon. QuARZ macht es möglich. Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

 

Wollen Sie mehr über QuARZ erfahren?

Wir bieten den Jugendämtern mit QuARZ
eine bequeme, transparente und hochentwickelte
Lösung an, um in Echtzeit steuerungsrelevante
Daten auf Knopfdruck auszuwerten.
Nur mit QuARZ kann ein effizientes
Controlling im Jugendamt gelingen.

 

Hier erfahren Sie mehr »

 Aus dem Newsletter

Kontakt

Contact Person Picture

Thomas Seitz

Diplom-Betriebswirt (FH)

Partner

+49 911 9193 3510
+49 911 9193 3588

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

Deutschland Weltweit Search Menu