Verbesserung in der Steuerung von IT-Services mit Vision.iC – Teil 1

PrintMailRate-it

​Schnell gelesen:

Wir stellen Handlungsbedarf zur Verbesserung der Steuerung von IT-Services fest. Durch
die Komplexität der IT steigen auch das Risiko und die Abhängigkeit von der IT. In dieser
Serie möchten wir Ihnen das integrierte Führungssystem Vision.iC näher bringen, das
ideal für die Steuerung von IT-Services eingesetzt werden kann.

Ausgangslage im Umfeld der IT-Services

Nach Jahren des eGovernments ist festzustellen, dass wir in der realen Umsetzung von „Digitalen Prozessen”, „Dokumentenmanagement”,
„Workflow”, „Cyber Security” & Co. noch einiges vor uns haben. Die Entwicklungen am IT-Markt, die technischen Möglichkeiten sowie die Generation der technikaffinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stimmen positiv, dass wir vor einem großen Sprung hin zu massiv veränderten Verwaltungsprozessen und Zusammenarbeitsmodellen stehen.
 
Es ist aber auch zu erkennen, dass kaum eine Verwaltung über eine mittel- bis langfristige IT-Strategie verfügt, die strategische und operative Steuerung der IT nicht den Stellenwert genießt, den sie haben sollte und die IT, ebenso wie andere Fachbereiche der jeweiligen Kommune unter dem Druck von Haushaltskonsolidierung und Sparzwang geführt wurde.
 

Ein weiterer Gesichtspunkt ist das Verhältnis der Fachbereiche als Kunden zu den IT-Services als „interner” oder im Falle von Rechenzentren, echter Auftragnehmer. Wir erkennen, dass durch die Vielfalt der Fachverfahren
  • die Steuerung für einen belastbaren und sicheren Betrieb der Fachverfahren,
  • die Umsetzung von IT-Projekten, insbesondere vor dem Hintergrund der mit der IT einhergehenden Notwendigkeit der Anpassung der Verwaltungsprozesse und
  • die notwendige Arbeitsteilung im Service Desk zwischen Fachbereich und IT-Abteilung sowie
  • die Entwicklung und Einhaltung (Compliance) rahmengebender Richtlinien und interner Vorschriften

  

oftmals nur suboptimal gelöst sind. In allen uns bisher bekannten Steuerungsinstrumenten zur Steuerung von IT-Services klassischer Prägung stecken zudem folgende vier wesentliche Schwachstellen:
  • Agieren statt reagieren
  • Verlustfreie Kommunikation und Steuerung statt Informationsdefiziten auf allen Ebenen
  • Integriertes System statt sich widersprechenden Steuerungsinseln
  • Umfassend und nachhaltig statt punktuell

  

Aufgabenstellung „Steuerung IT-Services” im Überblick

Das softwaregestützte integrierte Führungssystem Vision.iC bietet mit seinen Funktionen die richtige Basis zur umfassenden integrierten Steuerung von IT-Services. Dabei integriert Vision.iC folgende in der Grafik dargestellte Funktionen:
 
     

Dazu gehören aus Sicht der IT-Services folgende elementare Funktionen:

  • Entwicklung und Umsetzung einer IT-Strategie auf Basis der Strategie der Verwaltung sowie der sich daraus abgeleiteten IT-Fachstrategien (Server, Netzwerk, etc.)
  • Integration der finanzwirtschaftlichen Steuerung
  • Entwicklung eines Risiko- und Compliancemanagementsystems
  • Unterstützung beim Aufbau und Betrieb eines IT Sicherheitsmanagementsystems
  • Planung und Steuerung von Projekten
  • Aufbau und Steuerung von Service-Levels zu
    » den internen Services,
    » den Kunden und
    » zu Dritten.

  
Dabei muss Vision.iC nicht unbedingt vorhandene Systeme ersetzen, sondern kann diese sinnvoll und effizient integrieren.
    
In der nächsten Ausgabe erfahren Sie mehr über „Service-Level- Agreements umsetzen mit Vision.iC”
 

Wie kann Sie Rödl & Partner ganz konkret unterstützen?

Als IT- und Unternehmensberater, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte mit langjähriger Erfahrung im öffentlichen Sektor und in IT-Services kombinieren wir diese erfolgreich in Beratungsprojekten zur IT-Steuerung. Dabei können wir Sie bei folgenden Aufgabenstellungen unterstützen:
  • Prüfung der vorliegenden IT-Steuerungssystematik auf Angemessenheit
  • Aufbau und Umsetzung von Service Level Agreements auf allen Ebenen (Lieferanten, interne Einheiten, Kunden)
  • Aufbau und Verabschiedung einer IT-Strategie

   
Weitere Informationen unter http://communic.eu/oeffentlicherdienst.html.

 Aus dem Newsletter

Kontakt

Contact Person Picture

Hannes Hahn

CISA - CSP - DSB, IT-Auditor IDW

Partner, Rödl IT Secure GmbH

+49 221 9499 092 00
+49 221 9499 099 00

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu