3. Staffel BMI-Förderprogramm „Modellprojekte Smart City” – Jetzt mit den Vorbereitungen des Antragsprozesses beginnen!

PrintMailRate-it

veröffentlicht am 01. Oktober 2020

 

 

Nach Bekanntgabe der 32 Siegerkommunen der zweiten Staffel am 8.9.20201 beginnt nun die Vorbereitung auf die dritte, bundesweite Staffel der „Modellprojekte Smart Cities”. Ausgehend von den bisher vom BMI gewählten zeitlichen Abläufen rechnen wir mit einem offiziellen Start zum Jahreswechsel und einer Frist für die Einreichung der Antragsunterlagen einschließlich entsprechender Rats- bzw. Kreistagsbeschlüsse im Frühjahr 2021. Es wird – wie bei den bisherigen Staffeln – eine Projektförderung bis zu 15 Millionen Euro unter Berücksichtigung der entsprechenden Eigenanteile möglich sein.

Nach unserer Erfahrung ist der Zeitraum von 4 bis 5 Monaten für die Erarbeitung eines wettbewerbsfähigen Antrags aufgrund der inhaltlichen und organisatorischen Komplexität des Prozesses äußerst knapp bemessen. Dies gilt insbesondere für Städte und Landkreise, die noch vor der Aufgabe stehen, einen wirklich erfolgversprechenden Antragsprozess zu initialisieren. Aber auch die Auswertung, Ergänzung und Aufbereitung bereits bestehender Smart-City-Aktivitäten mit einem klaren Fokus auf eine überzeugende „Antragsstory” sind regelmäßig zeitintensiver als zunächst gedacht.


Wir empfehlen Ihnen daher, mit der konkreten Vorbereitung des Antragsprozesses möglichst noch vor den Herbstferien zu beginnen, sodass Sie mit dem offiziellen Start der 3. Staffel mindestens den folgenden Stand erreicht haben:

 

    • Die tragenden Projektpartner für den Antrag sind „im Boot”.
    • Die Projektorganisation, konkrete personelle Ressourcen sowie der zeitliche Ablauf sind bestimmt.
    • Die Frage einer externen Unterstützung ist geklärt und ggf. in Form einer entsprechenden Beauftragung umgesetzt.
    • Eine prägnant aufbereitete Auswertung der bisher ausgewählten Kommunen (regionale Verteilung, „Größenklassen”) und Konzepte (Ableitung additiver/komplementärer Themen und Stoßrichtungen) ist erstellt.
    • Ein sorgfältig vorbereiteter Auftaktworkshop, der auch eine strukturierte, inhaltliche Orientierung und eine erste Einkreisung möglicher Stoßrichtungen umfassen sollte, hat stattgefunden.

 

Rödl & Partner berät und unterstützt Kommunen sowohl bei der Entwicklung und Umsetzung von Smart-City-Konzepten im Rahmen des BMI-Programms als auch bei der Antragstellung mit einem breit aufgestellten, multidisziplinären Team. Aus unserem bewährten Netzwerk binden wir nach Bedarf weitere Experten aus den Bereichen Stadtentwicklung, Technologie und Kommunikation in unsere Beratungsprojekte mit ein. Sprechen Sie uns gerne an.

 

 

 Aus dem Newsletter

Kontakt

Contact Person Picture

Heiko Pech

Diplom-Kaufmann

Partner

+49 911 9193 3609
+49 911 9193 9609

Anfrage senden

Contact Person Picture

Henning Fischer

Rechtsanwalt

Partner

+49 221 9499 093 02
+49 221 9499 099 00

Anfrage senden

Profil

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu