Kennzahl und Karte des Monats November

PrintMailRate-it

​veröffentlicht am 30. November 2020

 

Kennzahl des Monats

Rödl & Partner verfügt über Deutschlands größte Referenzdatenbank mit weit über 7 Mio. stationären Datensätzen, welche in das umfangreiche Krankenhaus-Benchmark einfließen. Zum Vergleich der jeweiligen IST-Struktur wird in Abhängigkeit des Versorgungsauftrages ein virtuelles Referenzklinikum gebildet, sodass eine Vergleichbarkeit möglich wird.

 
Um monatlich einen Einblick in unser Krankenhausbenchmark zu ermöglichen veröffentlichen wir in unserem KOMPASS für Sie die Kennzahl des Monats. Es ermöglicht Ihnen einen ersten Vergleich zu Ihrer Organisation zu ziehen. 

Die Kennzahl des Monats November repräsentiert den prozentualen Anteil von Fällen ohne jegliche Nebendiagnosen in der Fachabteilung für Gefäßchirurgie.

 

3,0 %

 

Die Nebendiagnosen stellen Behandlungen während des stationären Aufenthalt dar, welche einen ressourcenverzehrenden Aufwand erzeugen. Diese Kennzahl, als einzelner Bestandteil der Bewertung medizinischer Dokumentation, kann gegenüber einer individuellen Referenz abbilden in wie weit die Komplexität der Behandlungen zur Abrechnung gebracht werden konnte.

 

Um einen Überblick über die Patientenströme, die Einweiserstruktur, die Konkurrenz oder beispielweise die demographische Entwicklung im Raum, zu erhalten, bietet Rödl & Partner Ihnen mit dem Geo-Analyzer die ideale Möglichkeit. Auf Basis der Daten Ihres Unternehmens bilden wir, bezogen auf die individuelle Fragestellung, die Inhalte auf einer kartografischer Ansicht ab.

 

Um monatlich einen kleinen Einblick in unsere Geoanalysen zu ermöglichen, veröffentlichen wir in unserem KOMPASS für Sie die Karte des Monats. Es werden monatlich freiverfügbare Daten aus dem Sozial- und Gesundheitswesen für Sie veröffentlicht und dargestellt.
 
Die Karte des Monats November stellt die Operationen und Prozeduren (OPS) aus dem OPS-Kapitel „5-Operationen” der vollstationären Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern je Bundesland für das Jahr 2019 dar.

 



Geoanalysen sind vielseitig und effizient einsetzbar. Sie können verschiedenste Ausgangsfragestellungen beantworten, Zukunftsentscheidungen erleichtern oder eine IST-Situationen überblicken lassen.

 

 

Kontakt

Contact Person Picture

Tim Schilling

B. Sc. Medizinökonomie

+49 221 9499 091 41

Anfrage senden

Contact Person Picture

Jan Schilling

Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen, Consultant

+49 221 9499 091 67

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu