Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Die PBefG-Novelle – Ein Überblick

PrintMailRate-it

​veröffentlicht am 14. April 2021

 

Die Diskussion um die Modernisierung des PBefG ist abgeschlossen. Der Bundesrat hat der Novelle zugestimmt. Die Neuregelungen erleichtern den Einsatz von On-Demand-Verkehren und ermöglichen den Aufgabenträgern im Zusammenwirken mit der Genehmigungsbehörde eine weitreichende Regulierung vor Ort. Die Neuregelungen werden voraussichtlich nach den Sommerferien schrittweise in Kraft treten. 

Um das Potenzial plattformbasierter On-Demand-Mobilitätsdienste zu nutzen, werden zwei neue Verkehrsformen, der Linienbedarfsverkehr und der gebündelte Bedarfsverkehr, eingeführt.

Hinsichtlich des Taxen- und Mietwagenverkehrs werden v.a. (kleinere) Änderungen vorgenommen, um einen fairen Ausgleich der unterschiedlichen Verkehrsformen weiterhin sicherzustellen.

Augenfällig ist bei der Neugestaltung des PBefG ganz allgemein, dass dieses selbst häufig nur eher rudimentäre Regelungen trifft und zentrale Ausgestaltungen den Aufgabenträgern und Genehmigungsbehörden vor Ort überlassen werden.

Auch die digitale Vermittlung von Personenbeförderungsleistungen wird künftig ausdrücklich im PBefG geregelt.

Ferner wird nun im PBefG eine umfassende Bereitstellungspflicht von Mobilitätsdaten verankert.

 

 

 

 

Zum Vergrößern klicken

 

 

 Aus dem Newsletter

Kontakt

Contact Person Picture

Dr. Anna Scharl

Rechtsanwältin

+49 911 9193 3577

Anfrage senden

Contact Person Picture

Jörg Niemann

Diplom-Jurist

Associate Partner

+49 40 2292 977 33
+49 40 2292 977 39

Anfrage senden

Profil

 Wir beraten Sie gern!

​​​​Mobilität
Deutschland Weltweit Search Menu