Weitergabe der Mehrwertsteuersenkung auch bei 0180er Rufnummern

PrintMailRate-it

​veröffentlicht am 17. Juli 2020

 

Die Bundesnetzagentur ermöglicht die Weitergabe der Mehrwertsteuersenkung an Telefonkunden auch bei den Preisen für Anrufe bei 0180er Rufnummern für Service-Dienste und 0137er Rufnummern für Massenverkehrsdienste, um so die Verbraucher zu entlasten.
 
Um die Weitergabe der Mehrwertsteuersenkung auch im Bereich der 0180er und 0137er Rufnummern zu ermöglichen, hat die BNetzA ein Abweichen von den markteinheitlich regulierten Festnetz-Endkundenpreisen erlaubt.

Die 0180er Rufnummern dürfen ausschließlich für die Erbringung von Service-Diensten, die (0)137er Rufnummern für Massenverkehrsdienste ausschließlich für Dienste genutzt werden, die durch ein hohes Verkehrsaufkommen in kurzen Zeitintervallen charakterisiert sind.

Klassisches Einsatzfeld für 0180er Rufnummern sind Hotlines und für (0)137er Massenverkehrsdienste etwa die Möglichkeiten der Stimmabgabe oder der Meldung für die Teilnahme an einem Gewinnspiel.

Weitere Informationen finden sich unter diesem Link.  

 

 

 

 

Bei weiteren Fragen treten Sie gerne mit uns in Kontakt. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 Folgen Sie uns

Kontakt

Contact Person Picture

Andreas Lange

Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth), Rechtsanwalt

Associate Partner

+49 911 9193 3573
+49 911 9193 3549

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Patrick Embacher

Rechtsanwalt

Associate Partner

+49 221 9499 092 19
+49 221 9499 099 00

Anfrage senden

Profil

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu