450 MHz vorrangig für Energiewirtschaft

PrintMailRate-it

​veröffentlicht am 16. November 2020

 

Nach einer Entscheidung der Bundesregierung steht nun fest: Die 450 MHz-Frequenzen werden zukünftig prioritär der Energiewirtschaft vorbehalten sein, um kritische Infrastrukturen abzusichern.
 
Die Entscheidung geht aus einem Bericht des Nachrichtenportals Golem hervor. So sollen die Frequenzen vorrangig zur digitalen Steuerung von Strom-, Gas-, Wasser- und Wärmenetzen sowie Ladeinfrastrukturen genutzt werden.


Lediglich nachrangig sollen zukünftig Blaulichtorganisationen wie die Polizei und andere Sicherheitskräfte auf die Frequenzen zugreifen können.

 

Die Bundesnetzagentur hatte in der ersten Jahreshälfte ein entsprechendes Konsultationsverfahren durchgeführt und einen Vorschlag abgegeben. Die letztendliche Entscheidung wurde jedoch durch die Bundesregierung getroffen.


Die Nutzungsrechte im Frequenzbereich 450 MHz laufen zum 31. Dezember 2020 aus.

 

 

 Folgen Sie uns

Kontakt

Contact Person Picture

Peer Welling

Diplom-Kaufmann

Associate Partner

+49 911 9193 3718

Anfrage senden

Contact Person Picture

Leon Hemker

M.Sc. Economics

+49 221 9499 092 41

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu