Bundesfördermittel fließen weiterhin nur langsam ab

PrintMailRate-it

​veröffentlicht am 16. November 2020

 

Auch weiterhin scheinen die Fördermittel des Breitbandförderprogramms des Bundes nur langsam in der Vielzahl von Ausbauprojekten anzukommen. Dabei sind die Abläufe zum erfolgreichen Mittelabruf zwar komplex aber transparent.
 
In einem Bericht der Süddeutschen Zeitung vom 9.11.2020 wird insbesondere ein Abrufdefizit im Land Brandenburg aufgezeigt, immer wieder jedoch werden ähnliche Komplikationen auch aus anderen Bundesländern gemeldet.


Der Mittelabruf im Bundesförderprogramm gilt als komplex und zeitintensiv. In der Tat stellt der Fördermittelgeber hohe Anforderungen an Dokumentation und Nachvollziehbarkeit der Mittelanforderungen bzw. Verwendungsnachweis.


Trotz aller Herausforderungen konnten in den vergangenen Monaten und Jahren einige große und auch kleine Projekte hier entsprechende Geldeingänge verbuchen. Zum erfolgreichen Abschluss von Bundesförderprojekten in der Umsetzungsphase möchten wir hier auf unseren Praxisleitfaden „Mittelabruf in der Praxis” sowie unser Erklärvideo verweisen.


Ziel muss es sein, entsprechende Standardprozesse in jedem einzelnen Projekt zu implementieren, um eine systematische Dokumentation und eine Korrektheit der Verwendungsnachweise zu jedem Zeitpunkt sicherzustellen.


Dies gilt umso mehr, als das die für das kommende Jahr angekündigte „graue Flecken Förderung” entsprechende Arbeiten in noch größerem Umfang erforderlich machen dürfte.

 

 

 

Bei Anfragen zum Mittelabruf stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

 Folgen Sie uns

Kontakt

Contact Person Picture

Peer Welling

Diplom-Kaufmann

Associate Partner

+49 911 9193 3718

Anfrage senden

Contact Person Picture

Benedikt Rohlmann

M. Sc. Nachhaltige Energieversorgung

Senior Associate

+49 221 9499 092 33
+49 221 9499 099 00

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu