Kurzmitteilungen Wirtschaft (Ausgabe 11/2012)

PrintMailRate-it

DRS 20 „Konzernlagebericht” und geänderter DRS 16 „Zwischenberichterstattung” verabschiedet

Das DRSC hat in seiner öffentlichen Sitzung am 14. September 2012 den Standard DRS 20 „Konzernlagebericht” sowie Folgeänderungen an DRS 16 „Zwischenberichterstattung” verabschiedet. Die Texte waren bereits im Dezember letzten Jahres als Entwürfe veröffentlicht worden (vgl. Mandantenbrief Februar 2012). DRS 20 ist für alle Konzernabschlüsse deutscher Unternehmen unabhängig davon zu beachten, ob sie ihre Abschlüsse nach deutschem Handelsrecht oder den IFRS aufstellen. Erstmalig verpflichtend anzuwenden sind die neuen Standards für das Geschäftsjahr, das nach dem 31. Dezember 2012 beginnt. Eine frühere vollumfängliche Anwendung ist zulässig und wird vom DRSC empfohlen.
 

BMF: Regelmäßig keine Teilwertabschreibung bei festverzinslichen Wertpapieren im Umlaufvermögen

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat im Anschluss an ein entsprechendes BFH-Urteil ein Schreiben zur voraussichtlich dauernden Wertminderung bei festverzinslichen Wertpapieren im Umlaufvermögen veröffentlicht. Demnach ist bei solchen Wertpapieren eine Teilwertabschreibung allein wegen gesunkener Kurse regelmäßig nicht zulässig, wenn kein Bonitäts- und Liquiditätsrisiko hinsichtlich der Rückzahlung der Nominalbeträge besteht und die Wertpapiere bei Endfälligkeit zu ihrem Nennwert eingelöst werden können.

Kontakt: andreas.schmid@roedl.de

 Aus dem Newsletter

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu