Werkzeuge für mehr Orientierung und Sicherheit bei der Kapitalanlage von Stiftungen

PrintMailRate-it

Von Alexander Etterer und Martin Wambach

 

Stiftung & Sponsoring. Rote Seiten 02.17

 

​Damit Stiftungen im Vorfeld ihrer Kapitalanlage und im laufenden Kapitalanlageprozess mehr Orientierung und Sicherheit erhalten, bedarf es den Einsatz zentraler Werkzeuge: Anlagerichtlinie, Vermögensausschreibung, Vermögensreporting, Vermögenscontrolling und Transparenzbericht. Ob bei der Organisation der Vermögensanlage, bei der Ermittlung von Umsetzungs- und Vertragspartner oder bei der Durchführung einer sachgerechten Kontrolle und Überwachung, der Einsatz dieser Werkzeuge unterstützt das Stiftungsmanagement auf unterschiedliche Art und Weise, die Anforderungen an eine ordnungsgemäße Bewirtschaftung des Stiftungsvermögens zu erfüllen. Im Falle fehlender zeitlicher oder fachlicher Ressourcen kann immer auf die Unterstützung durch externe sachverständige Dritte zurückgegriffen werden. Dabei empfiehlt es sich, Beratungspartner in Betracht zu ziehen, die neben einer hohen fachlichen Kompetenz vor allem gegenüber Banken und Finanzdienstleistungsunternehmen mit einer absoluten Objektivität, Verschwiegenheit und Unabhängigkeit aufwarten können.

 

Kontakt

Contact Person Picture

Alexander Etterer

Diplom-Betriebswirt (FH)

Partner

+49 221 9499 096 00
+49 221 9499 099 00

Anfrage senden

Contact Person Picture

Martin Wambach

Diplom-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Umweltgutachter, IT-Auditor IDW

Geschäftsführender Partner, Chief Digital Officer

+49 221 9499 091 00
+49 221 9499 099 00

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu