Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Erlass von Verspätungszuschlägen für die Abgabe von Kfz-Steuererklärungen und Grundsteuererklärungen nach Ablauf der Abgabefrist

PrintMailRate-it

​Die Frist für die Abgabe von Kfz-Steuererklärungen und Grundsteuererklärungen läuft mit dem 31. März ab.

  

Durch das am 7. Januar 2021 im Finanzanzeiger des Finanzministeriums veröffentlichte Schreiben der Finanzministerin über einen durch außerordentliche Ereignisse bedingten Erlass von steuerli-chen Nebenleistungen werden Verspätungszuschläge bei einer verspäteten Abgabe von Kfz-Steuererklärungen und Grundsteuererklärungen erlassen.

 

Durch dieses Schreiben wird die Frist für die Abgabe der o.g. Steuererklärungen de facto um zwei Monate – bis zum 1. April 2021 – verlängert. Verspätungszuschläge werden unter der Voraussetzung erlassen, dass die Steuererklärungen innerhalb der o.g. Frist abgegeben werden. In diesem Zusam-menhang wird auch die Fälligkeitsfrist der Kfz-Steuer auf den 1. April 2021 verlängert. Die Fälligkeits-frist, bzw. die Fälligkeitsfristen der Grundsteuer, die nach der Höhe der geschuldeten Grundsteuer festgesetzt werden, bleiben unverändert. 

 Inhalts-Editor ‭[2]‬

Kontakt ‭[2]‬

Contact Person Picture

Ing. Robert Němeček

Certified Tax Consultant (Tschechische Republik)

Senior Associate

+420 236 1632 09

Anfrage senden

Contact Person Picture

Ing. Filip Straka

Steuerberaterassistent (Tschechische Republik)

+420 236 1632 03

Anfrage senden

Deutschland Weltweit Search Menu