Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Einkommensteuer-Änderungsgesetz: Neuregelungen für Spenden

PrintMailRate-it
Als gegenwirkende Maßnahme in der Corona-Pandemie wurde im Gesetzesblatt das Gesetz Nr. 39/2021 Gbl. veröffentlicht, durch das seit dem 04. Februar 2021 der Abzug von Spenden neu geregelt ist. 
 
Natürliche Personen können in Veranlagungszeiträumen 2020 und 2021 Spenden bis zu 30% des Einkommens abziehen. In folgenden Veranlagungszeiträumen – ab dem Jahr 2022 – ist der Abzug von Spenden auf übliche 15% des Einkommens beschränkt. 
  
Auch bei Körperschaften sind in Veranlagungszeiträumen, die zwischen dem 1. März 2020 und dem 28. Februar 2022 enden, ausnahmsweise Spenden bis zur Höhe von 30% des Einkommens abziehbar. In Veranlagungszeiträumen, die nach dem 28. März 2020 enden, ist der Abzug von Spenden wiederum auf 10% des Einkommens beschränkt. 

 Aus dem Newsletter

Kontakt

Contact Person Picture

Ing. Martina Šotníková

Certified Tax Consultant (Tschechische Republik)

Associate Partner

+420 236 1632 37

Anfrage senden

Contact Person Picture

Ing. Miroslav Holoubek

Certified Tax Consultant (Tschechische Republik)

Senior Associate

+420 236 1632 07

Anfrage senden

Deutschland Weltweit Search Menu