Handlungsleitfaden für den zukünftigen Umgang bei Hitzewellen und Dürreperioden im Bereich der Wasserversorgung geplant

PrintMailRate-it

​veröffentlicht am 25. September 2020

 

An sich hat Deutschland ausreichend Wasserreserven, dennoch reichten diesen Sommer die Wasserreserven regional teilweise nicht mehr aus, um die Versorgung der Bevölkerung mit Trinkwasser sicherzustellen. Gründe hierfür waren lange, anhaltende Hitzewellen und Dürreperioden in einigen Regionen Deutschlands, aber auch die Folgewirkungen der Corona-Pandemie. Aufgrund der Pandemie haben viele Menschen ihren Urlaub zu Hause verbracht und somit die heimische Wasserversorgung beansprucht.

Aufgrund der Wasserknappheit in einzelnen Kommunen im Sommer 2020 hat die Umweltministerin Svenja Schulze angekündigt, im kommenden Jahr eine nationale Wasserstrategie vorzulegen.
Mit diesem Handlungsleitfaden plant die Ministerin den lokalen Behörden klare Vorgaben und Orientierungen an die Hand zu geben. Die Entscheidung, wie mit einer drohenden Wasserknappheit umzugehen ist, wird jedoch weiterhin bei den Kommunen vor Ort getroffen.

Daher ist es wichtig, dass Sie sich als Wasserversorger vor Ort regelmäßig mit dem Thema Versorgungssicherheit befassen. Eine Möglichkeit, sich nicht nur mit diesem Thema, sondern darüber hinaus auch noch mit der Versorgungsqualität, der Nachhaltigkeit, der Effizienz und dem Kundenservice zu befassen, ist die Teilnahme an einem Benchmarking-Projekt der Wasserversorgung.

Im Rahmen des Leistungsvergleiches werden Kennzahlen entlang der gesamten Wertschöpfungskette betrachtet und den oben genannten fünf unterschiedlichen Bereichen, welche sich gegenseitig bedingen, zugeordnet und zueinander in Bezug gesetzt. Darüber hinaus werden auch strukturelle Besonderheiten im Versorgungsgebiet erfasst und berücksichtigt, denn nur so bekommen Sie einen ganzheitlichen Überblick über die aktuelle Situation und Leistungsfähigkeit Ihrer Wasserversorgung.

Auch in diesem Jahr finden die Landesprojekte in Bayern, Baden-Württemberg und NRW statt. Darüber hinaus startet auch die 4. Projektrunde des Benchmarkings große Wasserversorger. Bei diesem Benchmarking-Projekt haben die großen Wasserversorger in Deutschland, mit einer jährlichen Wasserabgabe von mehr als 10 Millionen m³, die Möglichkeit, sich überregional zu vergleichen und voneinander zu lernen.

Melden Sie sich noch heute zu Ihrem Landesprojekt an: Online Registrierung

Weitere Informationen zu den jeweiligen Projekten erhalten Sie auf unseren Benchmarking Seiten.

 Aus dem Newsletter

Kontakt

Contact Person Picture

Juliane Port

Betriebswirtin (IWW)

+49 911 9193 3594
+49 911 9193 3588

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

​​​​Wasserwirtschaft

 

In unserem Video erfahren Sie mehr zur Wasserentgeltkalkulation. Schauen Sie gleich rein!

 

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu