Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Praktikum bei Rödl & Partner

PrintMailRate-it

 Praktikum bei Rödl & Partner in der Unternehmens- und IT-Beratung in Nürnberg

Mein Name ist Catharina, ich bin 21 Jahre alt und studiere derzeit im vierten Semester Betriebswirtschaftslehre an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. Inzwischen bin ich schon zum zweiten Mal als Praktikantin bei Rödl & Partner im Geschäftsfeld der Unternehmens- und IT-Beratung tätig, doch zunächst möchte ich kurz erzählen, wie ich überhaupt zu Rödl & Partner gekommen bin.


Mein Weg zu Rödl & Partner

An der EBS müssen während des Bachelor Studiums insgesamt zwei Praktika absolviert werden – jeweils nach dem zweiten und vierten Semester. Ich hatte mich schnell dazu entschlossen, für mein erstes Praktikum nach einer Stelle im Consulting Ausschau zu halten, da mein Interesse in diesem Bereich sehr groß ist und ich den Alltag eines Beraters näher kennenlernen wollte. Aufgrund der durch die Corona-Pandemie entstandenen Unsicherheiten, habe ich nach Möglichkeiten in meiner Heimatstadt Nürnberg gesucht. Eine meiner Freundinnen empfahl mir Rödl & Partner, da sie zu dieser Zeit als Werkstudentin in der Steuerberatung tätig war. Das hat dann mein Interesse geweckt und nach genauerer Recherche habe ich festgestellt, dass Rödl & Partner nicht nur Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung anbietet, sondern eben auch eine Abteilung für Unternehmens- und IT-Beratung besitzt. Kurzerhand habe ich mich beworben und wenig später auch eine Zusage erhalten. Als das ursprünglich für Juni und Juli angesetzte Praktikum näher rückte, hatte die Corona-Pandemie und damit einhergehende Auflagen Unternehmen, wie auch Rödl & Partner, nach wie vor fest im Griff. Während viele meiner Mitstudenten aufgrund der kritischen Lage Absagen für ihre Praktika bekamen oder gar nicht erst eine Stelle gefunden hatten, sah es auch für mich anfänglich nicht allzu gut aus. Trotzdem hoffte ich natürlich, das Praktikum antreten zu können, da ich unbedingt erste Erfahrungen im Bereich der Unternehmensberatung sammeln wollte. Nach mehreren Telefonaten mit dem Geschäftsführer der Rödl Consulting GmbH, Herrn Jens Hinkelmann, kam dann schließlich die gute Nachricht: Das Praktikum – verkürzt auf sechs Wochen – kann stattfinden!


Erwartungen an mein erstes Praktikum

Zunächst einmal habe ich mich sehr gefreut, angesichts der Corona-Situation, einen Praktikumsplatz in der Unternehmens- und IT-Beratung bekommen zu haben. Dennoch war ich anfangs sehr aufgeregt, da ich nicht wusste, was auf mich zukommt oder wie meine Aufgaben aussehen würden. Da ich zu dem Zeitpunkt auch erst das zweite Semester absolviert hatte und zuvor noch keine Praktika im Wirtschaftsbereich gemacht hatte, waren meine Erwartungen hinsichtlich des Anspruchs meiner Aufgaben eher gering. Zwar hofft man natürlich, sich möglichst viel neues Wissen aneignen zu können und tiefgreifende Einblicke in den Arbeitsalltag zu erlangen, jedoch sieht die Realität in größeren Unternehmen oft anders aus, gerade wenn man noch keine Erfahrung hat und erst am Anfang des Studiums steht. Kurz gesagt: Ich war offen für jede Art von Aufgabe, aber gerechnet hatte ich mit Kaffee kochen, kopieren und Akten sortieren. Letztendlich kam es dann ganz anders …

Der erste Arbeitstag

Der erste Arbeitstag stand an! Einerseits war ich natürlich ein bisschen angespannt, da ich nicht wusste, was mich erwarten würde; andererseits war ich super motiviert und bereit, endlich anfangen zu können. Empfangen wurde ich von der Assistenz, Gabriele Stell, welche mich kurz herumführte und die Kollegen vorstellte. Von Anfang an habe ich mich sehr wohl gefühlt – zum einen durch die familiäre Atmosphäre unter den Kollegen und zum anderen durch das sehr angenehme Arbeitsklima. Auch wurde ich von Beginn an wie ein vollwertiges Mitglied des Teams behandelt. Nach der kurzen Einführung ging es dann auch direkt los. Die ersten zwei der insgesamt sechs Wochen des Praktikums sollte ich im Bereich SAP Supply Chain & Logistics verbringen. Alles in allem war ich bereits nach dem ersten Tag begeistert, meine Erwartungen wurden komplett übertroffen und ich war voller Vorfreude auf die weitere Zeit des Praktikums.


Der Verlauf des Praktikums

In den ersten zwei Wochen, die ich im Bereich SAP Supply Chain & Logistics verbrachte, habe ich eine Menge an theoretischem Wissen hinsichtlich der Funktionalität von ERP-Systemen, Implementierung von SAP, verschiedener Projektmanagementmethoden sowie Prozessabläufen in Unternehmen erlangen können. Besonders toll fand ich, dass sich Kollegen neben den eigenen Tätigkeiten auch noch Zeit genommen haben, um verschiedenste Themen oder Fragestellungen meinerseits nochmal genauer zu erklären. Das hat mir sehr dabei geholfen, zunächst einmal zu verstehen, welche Tätigkeitsfelder die IT-Beratung abdeckt und welche Methoden und Systeme dabei eingesetzt werden. Zudem wurde ich in aktuell laufende Projekte involviert und war auch an der Teilnahme an einem öffentlichen Vergabeverfahren eines potenziellen Projekts beteiligt.

Die nächsten zwei Wochen war ich in der Abteilung SAP Business Intelligence & Analytics tätig. Davor hatte ich am meisten Bedenken, da sich dieser Bereich hauptsächlich mit der Aufbereitung und Analyse von Daten beschäftigt, wofür sehr gute technische Fähigkeiten notwendig sind. Da ich mich aus technischer Sicht eher durchschnittlich einschätze und das auch nicht zu meinen größten Interessen zählt, war ich anfangs etwas aufgeregt, ob ich neue Programme denn gleich richtig bedienen könnte. Doch auch hier hat am Ende alles gut funktioniert: Ich konnte die mir zugeteilten Aufgaben erfüllen und habe definitiv mein technisches Können deutlich verbessert. Während der zwei Wochen habe ich ein Life-Dashboard mit SAP Analytics Cloud erstellt, mit dem Ziel steuerliche Inhalte anschaulich darzustellen und wichtige Kennzahlen hervorzuheben. Des Weiteren habe ich gelernt, komplexere Prozessabläufe mittels BPMN, einer bestimmten graphischen Darstellungsart von Geschäftsprozessen, zu modellieren.

Die letzten zwei Wochen verbrachte ich schließlich im Bereich Marketing für die gesamte Rödl Consulting GmbH. Auch hier bekam ich wieder spannende und vielfältige Aufgaben, die mir persönlich auch am meisten Spaß gemacht haben. Dazu gehörte unter anderem die Erstellung einer Wettbewerbsanalyse, um Rödl & Partner mit anderen Anbietern für Softwareimplementierungen zu vergleichen. Zusätzlich durfte ich Vorschläge für eine neue Websitengestaltung entwerfen und Successstories zu verschiedenen, erfolgreich abgeschlossenen Projekten verfassen.
 

Abschließendes Resumée

Insgesamt konnte ich viel lernen und habe gleichzeitig auch tiefgehende Einblicke in die tägliche Arbeit eines Beraters in verschiedenen Tätigkeitsfeldern erhalten können. Das hat nicht nur mein Wissen über den Beruf an sich erweitert, sondern ich konnte auch von den erlernten Dingen im weiteren Verlauf meines Studiums profitieren. Besonders positiv hervorzuheben ist, dass man bei Rödl & Partner von Beginn an als vollwertiges Mitglied in das Team integriert wird und dabei auch die Chance bekommt, sich selbst aktiv einzubringen. Auch ist die tägliche Arbeit, aus meiner Sicht für einen Praktikanten, durch ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Flexibilität geprägt. Dabei sind die gestellten Aufgaben äußerst vielseitig und abwechslungsreich und werden selbstständig bearbeitet, wobei man jedoch jederzeit einen Ansprechpartner zur Verfügung hat, an welchen man sich im Fall von Problemen oder Fragen wenden kann. Alles in allem kann ich auf ein sehr schönes und lehrreiches erstes Praktikum in einem tollen Unternehmen zurückblicken. Gerade weil ich so gute Erfahrungen gemacht habe, entschloss ich mich zu einem erneuten Praktikum in der Unternehmens- und IT-Beratung, welches ich im ersten Halbjahr 2021 absolvierte.

Vielleicht habe ich jetzt auch dein Interesse geweckt? Wenn du dich für den Consulting-Bereich interessierst, dann bewirb dich doch auch bei Rödl & Partner in der Unternehmens- und IT-Beratung!

 Die Autorin

​Catharina unterstützte die Unternehmens- und IT-Beratung von Rödl & Partner bereits zum zweiten Mal als Praktikantin. Momentan studiert sie Betriebswirtschaftslehre an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht. 

Wir danken Catharina für ihr Engagement wünschen ihr für den weiteren Lebensweg alles Gute.



Kontakt

Contact Person Picture

Sabrina Jattke

Marketing & Kommunikation Rödl Consulting GmbH

+49 171 8884 205

Anfrage senden

Alexandra Behrens

Teamleitung Marketing & Kommunikation Rödl Dynamics GmbH

+49 731 7255 7317

Anfrage senden

 Ausblick


Organisation eines Events in Zeiten von Corona
Deutschland Weltweit Search Menu