Covid 19: Außenwirtschafts-Update

PrintMailRate-it

veröffentlicht am 29. April 2020

  

Am 15. März 2020 veröffentlichte die EU-Kommission die Durchführungsverordnung (künftig DVO) EU-2020/402 und führte eine Ausfuhrgenehmigungspflicht für bestimmte persönliche Schutzausrüstungen ein. Diese Verordnung wurde mit der DVO EU-2020-426 vom 19. März 2020 geändert.

  

  

Da die epidemiologische Krise weiter anhält, nimmt die Nachfrage nach persönlichen Schutzausrüstungen stetig zu.
 

Daher hat sich die EU-Kommission dazu entschieden, die bestehenden Ausfuhrgenehmigungspflichten für Schutzusüstungen (Schutzbrillen und Visiere, Mund- und Nasenschutz sowie Schtuzkleidung) um weitere 30 Tage zu verlängern (DVO-EU-2020-568 vom 23. April 2020).

 Aus der Artikelserie

Kontakt

Contact Person Picture

Ewald Plum

Dipl. Finanzwirt (Zoll), Experte für Zoll-, Verbrauchsteuer- und Außenwirtschaftsrecht

Associate Partner

+49 711 7819 144 97

Anfrage senden

Profil

 Wir beraten Sie gern!

 Mehr lesen?

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu