Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Welche S/4HANA Version gibt es aktuell und wie ist das mit der Cloud?

PrintMailRate-it

​veröffentlicht am 20. Mai 2021

 

Von den meisten Interessierten sicher bemerkt, bietet SAP nun neben der bekannten S/4HANA On-Premise Lösung auch Cloud Versionen bzw. Editionen in verschiedenen Ausprägungen an. Hier stellt sich die Frage, welche Version den für welchen Anwendungszweck die richtige ist und welche Vor- und Nachteile bei der Entscheidung zu beachten sind.

 

Wir möchten Ihnen nachfolgend einen kurzen Überblick zu den aktuellen Betriebsmodellen und SAP-Versionen bzw. Cloud Editionen geben und verlinken auch auf hilfreiche Seiten von SAP mit weiteren Detailinformationen.

 

WICHTIG: In jedem Fall ist eine detaillierte Anforderungsanalyse – im SAP-Sprech „FIT/GAP-Analyse” zur Definition der aktuellen und auch zukünftigen funktionalen Anforderungen notwendig. Erst auf dieser Basis können Sie eine gute Entscheidung für die richtige Version / Edition und das Betriebsmodell treffen!

 

On-Premise Betrieb

On-Premise bedeutet, dass das S/4HANA System im eigenen oder fremden Rechenzentrum bzw. als Cluster betrieben wird. Sie kaufen in dem Fall wie gewohnt die Hardware selbst für das eigene Rechenzentrum ein oder beziehen die die Bereitstellung und den Betrieb dieser bei Ihrem IT-Dienstleister. Die Hardware und Anwendungen, Datenbanken und Infrastruktur werden in dem Fall exklusiv genutzt. Mischmodelle sind aber auch möglich.

 

Im Einführungsprojekt wird das S/4HANA System auf Ihre die spezifischen Anforderungen des Unternehmens ausgeprägt und haben Kontrolle über das Change-Management und das Customizing.

 

Single- und Multi-Tenant Betrieb in der HANA Enterprise Cloud (HEC)

Im Cloud Betrieb muss man zwischen dem Single-Tenant (STE) und Multi-Tenant (MTE) Betrieb unterscheiden.

 

In der Singe-Tenant Cloud – vergleichbar mit der Private Cloud - hat das Unternehmen einen exklusiven Zugriff auf die Cloud-Umgebung, Apps und übliche System- und Cloud-Einstellungen und damit Kontrolle über die konkrete Ausprägung der Cloud-Lösung, insbesondere mandantenabhängige und mandantenunabhängige Parameter. Dieses erleichtert die Integration in die bestehende IT-Landschaft durch umfangreichere Einstellungsmöglichkeiten.  

 

Allerdings muss man beachten, dass das Unternehmen nur die Funktionalitäten nutzen kann, die konfigurierbar durch SAP oder auch Drittanbieter bereitgestellt werden. Programmierungen bzw. Anpassungen von Programmen und Datenstrukturen wie in einer On-Premise sind üblicherweise nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich.

 

In der Multi-Tenant Cloud wird die Cloud-Infrastruktur durch mehrere Unternehmen parallel bzw. gemeinsam genutzt. Die Verwaltung der zugeteilten Hardware, Skalierung, Funktionen, Sicherheitseinstellungen und Upgrades erfolgt durch SAP. Das entlastet Ihr Unternehmen von der Überwachungs- und Verwaltungsaufgabe bzw. spart Kosten für die Leistung durch den RZ-Dienstleister.
Ein entscheidender Nachteil ist sicherlich, dass Einstellungen im eigenen Mandanten möglich sind, jedoch mandantenübergreifende Einstellung mit Auswirkung auf die anderen Mandanten entfallen. Sofern Ihr Unternehmen also sehr nah am Standard arbeitet bzw. die benötigten Funktionalitäten, Schnittstellen etc. durch den SAP Standard oder Drittanbieter-Apps abgebildet werden, können Sie schnell und unkompliziert starten und die Betriebs- und Managementkosten geringhalten.

 

In beiden Fällen werden durch den Cloud Betrieb IT-Prozesse bzw. Teilprozesse wie die Überwachung der Leistung, Verfügbarkeit, Datensicherung an SAP ausgelagert und wirken sich so ebenfalls positiv auf die IT-Kosten aus.

 

S/4HANA On-Premise Release 2020

Jedes Jahr veröffentlicht SAP ein neues Release für S/4HANA On-Premise.

 

Im Oktober 2020 wurde das aktuelle S/4HANA On-Premise Release 2020 freigegeben. Damit ändert sich die bisherige Nomenklatur der Benennung von bisher Jahr und Monat (1909) auf das Jahr (2020). Das nächste Release für die On-Premise Version wird dann mit hoher Wahrscheinlichkeit das Release 2021 sein.

 

Eine wesentliche Erweiterung zum letzten Release 1909 ist, dass die SAP Analytics Cloud in der On-Premise Version für die Finanzplanung intergiert ist. Auch verschiedene Funktionserweiterungen zur Automatisierung von Geschäftsprozessen z.B. durch Machine Learning und Predictive Analytics werden ausgeliefert.

 

Nachfolgend haben wir die Dokumentation von SAP verlinkt, die Ihnen einen Überblick je Business Area – vergleichbar mit den SAP Modulen in der „alten” SAP ERP Welt - gibt.

 

 

S/4HANA Cloud Editionen

Für die S/4HANA Cloud Editionen erscheinen aktuell jedes Jahr vier neue Releases.

 

SAP bietet aktuell folgende Cloud Editionen an:

  • SAP S/4HANA Cloud 2105 - Finance
  • SAP S/4HANA Cloud 2105 – Governance, Risk & Compliance
  • SAP S/4HANA Cloud 2105 – Professional Services
  • SAP S/4HANA Cloud 2105 – Enterprise Portfolio and Project Management
  • SAP S/4HANA Cloud 2105 – Manufacturing & Supply Chain
  • SAP S/4HANA Cloud 2105 – Sourcing & Procurement
  • SAP S/4HANA Cloud 2105 – Product Compliance
  • SAP S/4HANA Cloud 2105 – Sales
  • SAP S/4HANA Cloud 2105 – Service
  • SAP S/4HANA Cloud 2105 – Asset Management
  • SAP S/4HANA Cloud 2105 – Technology

 

Informative Videos von SAP zu den oben genannten Cloud Lösungen finden Sie hier.


Auch die den Industry Solutions (IS) nachfolgenden Branchenlösungen sollen dabei nicht unerwähnt bleiben, wobei wir nur einen Auszug darstellen möchten:

  • SAP S/4HANA Cloud for Discrete Industries for Industrial Machinery and Components and Automotive
  • SAP S/4HANA Energy Cloud als Nachfolger der Industry Solution Utilities (IS-U)
  • SAP S/4HANA Public Services
  • SAP S/4HANA Financial Services
  • usw.

 

Die aktuelle Übersicht der verfügbaren Testversionen finden Sie hier.

 

Ein detaillierteres und auch komplexeres Bild bietet der SAP-Roadmap Explorer, den Sie mit einer SAP-Kennung - der sogenannte OSS-User – einsehen können. Diese erhalten Sie üblicherweise als SAP-Kunde bzw. können diese einrichten.

 

Die S/4HANA Cloud als auch die S/4HANA Roadmap können Sie ebenfalls nach der Anmeldung bzw. mit einem

 

Interessant ist in dem Zusammenhang auch, dass SAP auch Testversionen zum Ausprobieren unter „Testen und Kaufen” für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung stellt. Folgende Versionen stehen aktuell zur Verfügung:

 

 

Kostenlose Produktsoftware Testversionen, Testversionen der SAP Business Technology Platform 

 

Die aktuelle Übersicht der verfügbaren Testversionen finden Sie hier.

 

 

 Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!



*Rödl GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

 Aus dem Newsletter

​Digital GRC Kompass Nr. 3/2021

Kontakt

Contact Person Picture

Torsten Enk

IT-Auditor, Leitung Digital GRC

Partner

+49 30 810 795 85

Anfrage senden

Contact Person Picture

Michael Peters

Leiter SAP Consulting Finance

Associate Partner

+49 6864 8906 660 11

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

Deutschland Weltweit Search Menu