EE-Zweitmarkt in Spanien – Erneuter Boom bei Käufen und Fusionen

PrintMailRate-it

 

​Schnell gelesen:

Nach Jahren der Rechtsunsicherheit scheint der spanische EE-Markt das Vertrauen der Investoren zurückgewonnen zu haben. Laut spanischen Presseberichten (Expansión vom 11. Januar 2016) sind in naher Zukunft Fusionen und Akquisitionen von Investmentfonds wie Cerberus, KKR oder Blackstone im spanischen EE-Markt im Wert von bis zu 4 Milliarden Euro zu erwarten, da Unternehmen wie Bora Wind, Olivento, T-Solar und Anlagen von Abengoa zum Kauf stehen und Spanien im Gegensatz zu vergangenen Jahren – auch aufgrund der erfolgten Kürzungen – eine kurz- und mittelfristige Stabilität garantiert.

Das als „Tarifdefizit” bekannte Phänomen, dass der Strommarkt weniger Einnahmen als Ausgaben hat (das Defizit ist vom Verbraucher zu tragen und wurde übergangsweise vom spanischen Staat verbrieft) wurde durch die vergangenen Reformen des Strommarktes beseitigt. Die Reformen führten unter anderem dazu, dass die Einspeisetarife der EE-Anlagen rückwirkend um bis zu 30 Prozent gekürzt wurden. Obwohl im Jahre 2019 eine erneute Überprüfung der Tarife ansteht, rechnen die Analysten derzeit nicht mit einer erneuten Anpassung der Tarife.

 

Gekauft werden derzeit aber nicht nur Großanlagen, sondern auch kleinere Anlagen (100 kwp und mehr) werden von Investoren gesucht und gekauft. Der Verkäufer muss sich nur bewusst sein, dass im Vergleich zum Anschaffungspreis häufig ein Verlust zu realisieren sein wird, da die erfolgten rückwirkenden Kürzungen in den Einspeisetarifen sich im Kaufpreis natürlich widerspiegeln.


Aufgrund des Investitionsdruckes der Anleger sind die Anpassungen jedoch moderat. Gerne unterstützen wir bei der Käufersuche.

 Aus dem Newsletter

Kontakt

Contact Person Picture

Christoph Himmelskamp

Abogado & Rechtsanwalt

Partner

+34 93 2389 370
+34 93 2172 076

Anfrage senden

 Veranstaltungen

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu