BMUB - Exportinitiative Umwelttechnologien

PrintMailRate-it

Mit der Exportinitiative soll Wissen und Anwendung von Umwelt- und Klimaschutztechnologie sowie innovativer Infrastruktur in Ländern mit Unterstützungsbedarf verbreitet und verstärkt werden. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Bereichen der öffentlichen Daseinsvorsorge. Gegenstände der Förderung sind unter anderem:

 

  • Machbarkeitsstudien im Ausland
  • Länderstudien
  • Pilot- und Modellvorhaben im Ausland
  • Internationale Vernetzung


Eine Förderung erfolgt mittels nicht rückzahlbarer Zuschüsse, die Förderquote ist abhängig von den projektbezogenen Kosten sowie den möglichen Eigenmitteln und wird somit projektspezifisch definiert. Beihilferechtliche Vorgaben sind einzuhalten. Das Antragsverfahren ist zweistufig gestaltet. In einem ersten Schritt können Projektideen bis zum 15. Mai 2017 ausschließlich per E-Mail eingereicht werden. Positiv evaluierte Ideen werden im Anschluss zur Antragstellung aufgefordert. Das Verfahren soll im dritten Quartal 2017 abgeschlossen sein. Die genannte Frist stellt keine Ausschlussfrist dar, eine Einreichung von Projektideen bis zum 30. November 2017 ist grundsätzlich noch möglich, kann aber möglicherweise nicht mehr berücksichtigt werden.​

 

 

 Online-Plattform für EE-Projekte

 Aus dem Newsletter

Kontakt

Contact Person Picture

Maria Ueltzen

Europäische Dipl.-Verwaltungsmanagerin (FH)

Associate Partner

+49 911 9193 3614
+49 911 9193 3549

Anfrage senden

 Veranstaltungen

 7. Branchentreffen Erneuerbare Energien

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu