Regional Liquidity Support Facility – IRENA/ADFD Project Facility – GET FiT Sambia

PrintMailRate-it
  • Regional Liquidity Support Facility (RLSF) – Aktuelle Entwicklung

Die Regional Liquidity Support Facility ist eine bei der African Trade Insurance Agency (ATI) angesiedelte Liquiditätsfazilität, die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit ca. 33 Mio. Euro unterstützt wird. Abgesichert werden Zahlungsverpflichtungen von Stromversorgern aus PPAs für einen Zeitraum von bis zu 6 Monaten. Wir haben dies bereits in unserer letzten Ausgabe kurz vorgestellt.

 

Zwischenzeitlich hat die RLSF aktuelle Informationen zum Stand der Umsetzung publiziert.

 

Eine Förderung erfolgt ausschließlich für Länder, in denen sowohl das Energieministerium als auch das Finanzministerium ein entsprechendes MoU gezeichnet haben. Dies ist bislang für die Länder Benin, Burundi und Uganda erfolgt. Verhandlungen erfolgen derzeit mit Madagaskar, Malawi und Sambia.

 

  • IRENA/ADFD Project Facility

Der nächste Antragszyklus unter der Project Facility der International Renewable Energy Agency (IRENA) und des Abu Dhabi Fund for Development (ADFD)  startet Mitte November 2019. Im Rahmen der Fazilität stellt der ADFD 350 Millionen USD an konzessionären Krediten zur Verfügung. Je Antragszyklus sind dabei 50 Millionen USD vorgesehen.

 

Finanziert werden können grundsätzlich Projekte aus den Bereichen Bioenergie, Geothermie, Wasserkraft, Solar und Windenergie. Die Projekte müssen eine Machbarkeitsstudie aufweisen und sich noch vor der Implementierung befinden. Das Antragsverfahren ist zweistufig. Eine Projektskizze kann zwischen dem 12. November 2018 und dem 14. Februar 2019 eingereicht werden. Positiv evaluierte Projekte werden anschließend zur Antragseinreichung aufgefordert.

 

Förderfähig sind Projekte, die von den folgenden Ländern eingereicht werden:

  • Mitglieder von IRENA
  • Unterzeichner der Satzung von IRENA
  • Beitrittskandidaten
  • Entwicklungsländer gemäß der DAC-Länderliste

 

Bei privaten Antragstellern ist die Unterstützung des jeweiligen Ziellandes notwendig und ein entsprechendes Garantieschreiben der Regierung ist dem Antrag beizulegen.

 

Mittels des Kredites können bis zu 50 Prozent der Projektkosten finanziert werden. Der Kredit kann zwischen 5 und 15 Millionen USD betragen. Die Laufzeit beträgt bis zu 20 Jahre mit bis zu 5 Jahren tilgungsfreier Anlaufzeit und einem Zinssatz zwischen 1 und 2 Prozent.

 

  • GET FiT Sambia – Ankündigung zur Ausschreibung Wasserkraft

Nachdem in diesem Jahr bereits die erste Ausschreibungsrunde im PV-Bereich gestartet wurde, folgt nun im zweiten Schritt die Ausschreibung im Bereich Wasserkraft. Ausgeschrieben werden insgesamt 100 MW mit einer Limitierung von 20 MW installierter Leistung je Projekt. Die Präqualifikation hierzu soll im 4. Quartal 2018 starten, hierauf folgen 3 Zeitfenster zur Angebotslegung zwischen 2019 und 2020. Eine weitere Präqualifikation ist nur bei entsprechendem Bedarf vorgesehen.

 

Die technischen Mindestkriterien für die Präqualifizierung sind bislang noch nicht veröffentlicht worden. Finanzielles Mindestkriterium ist ein Kapitalnachweis in Höhe von 200.000 USD je Projekt.

 Aus dem Newsletter

Kontakt

Contact Person Picture

Maria Ueltzen

Europäische Dipl.-Verwaltungsmanagerin (FH)

Associate Partner

+49 911 9193 3614
+49 911 9193 3549

Anfrage senden

 Trendreport – Wachstumsländer Erneuerbare Energien

Der aktuelle Trendreport zu Erneuerbaren Energien zeigt Ihnen einen umfänglichen Überblick der Chancen und Risiken in ausgewählten, wachstumsstarken Ländern auf. Jetzt herunterladen.

 Online Marktplatz für EE-Projekte

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu