Frankreich: Abschaffung der CVAE – Eine Verteilung auf zwei Jahre

PrintMailRate-it

veröffentlicht am 7. November 2022 | Lesedauer ca. 2 Minuten

 

Zu den Maßnahmen, die von der Regierung im Rahmen des französischen Finanz­ge­setz­entwurfs für 2023, der am 26. September 2022 im Ministerrat vorgestellt wurde, geplant sind, gehört die Abschaffung der CVAE (cotisation sur la valeur ajoutée des entreprises).

 

 

Rückblick: Die CVAE ist eine sogenannte „Produktionssteuer” und zusammen mit der CFE „cotisation foncière des entreprises” Bestandteil der CET („contribution économique territoriale”). Es handelt sich um eine der gewinnunabhängigen lokalen Steuern und trifft auch Verlustgesellschaften.

  

Diese Maßnahme war bereits für das Jahr 2022 angekündigt worden, aber die Modalitäten der Abschaffung der CVAE wurden in einem für die Unternehmen ungünstigeren Sinne geändert.

  

Die französische Regierung hatte ursprünglich eine vollständige Abschaffung der CVAE im Jahr 2023 ange­kün­digt, die jedoch letztlich schrittweise über zwei Jahre, d.h. 2023 und 2024, erfolgen soll. Die Regierung plant eine weitere Senkung der CVAE-Sätze im Jahr 2023, bevor die Steuer 2024 endgültig abgeschafft wird.

  

Diese Maßnahme steht in Einklang mit dem Finanzgesetz für 2021, in dem die CVAE und CFE-Sätze ab 2021 bereits halbiert wurden. Insgesamt zahlen die Unternehmen heute 10 Milliarden Euro weniger an sogenannten „Produktionssteuern” pro Jahr als 2019 infolge dieser Senkung der CVAE.

  

Die Abschaffung der 2010 eingeführten CVAE soll die Wettbewerbsfähigkeit der französischen Unternehmen, insbesondere im Industriesektor, erhöhen. Allerdings wird diese Maßnahme den französischen Staatshaushalt ab 2024 nach Angaben der französischen Steuerbehörde jährlich 9 Milliarden Euro zusätzlich kosten, da der französische Staat sich dafür entschieden hat, diesen Einnahmeverlust für die lokalen Gebietskörperschaften, die derzeit die CVAE einnehmen, auszugleichen.

  

Da die Körperschaftssteuer schrittweise auf 25 Prozent gesenkt wird, bleibt abzuwarten, wie der französische Staat diesen erheblichen Rückgang der öffentlichen Einnahmen kompensieren wird.

Kontakt

Contact Person Picture

Timotheus Tangermann

Fachanwalt für Steuerrecht

Associate Partner

+33 1 4289 1240

Anfrage senden

Contact Person Picture

Mathilde Ruff

Avocate

+33 3 3040 1492

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

 Mehr lesen?

Deutschland Weltweit Search Menu