Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Strafe für unrechtmäßige Insolvenz in Russland verschärft

PrintMailRate-it

veröffentlicht am 19. Juli 2021

Quelle: www.ostinstitut.de

  

Seit 12. Juli 2021 gelten Änderungen in den Artikeln 195 und 196 Strafgesetzbuch der Russischen Föderation, die die Belangung für eine vorsätzliche Insolvenz unter Missbrauch der Position und für unrechtmäßige Handlungen im Zuge einer Insolvenz betreffen.

 

  

  
 

Die Sanktionen für diese Vergehen wurden verschärft: für unrechtmäßige Handlungen im Zuge einer Insolvenz drohen dem Schuldigen, wenn diese Handlungen erstmalig begangen wurden, ein Bußgeld in Höhe von 500.000 bis 1.000.000 Rubel oder Freiheitsentzug für bis zu drei Jahren;

 

Zum vollständigen Artikel »

Kontakt

Contact Person Picture

Maria Kirilova

+7 495´933 5120

Anfrage senden

 Wir beraten Sie gern!

 Mehr lesen?

Deutschland Weltweit Search Menu