Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Erfolgreich investieren in den Vereinigten Arabischen Emiraten

PrintMailRate-it

zuletzt aktualisiert am 19. Mai 2021 | Lesedauer ca. 2 Minuten


 

 

​​Wie schätzen Sie die derzeitige wirtschaftliche Lage in den Vereinigen Arabischen Emiraten (VAE) ein?

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sind stetig bestrebt, ein investorenfreundliches Klima durch neue, wirtschaftsfördernde Projekte zu kreieren. Sie weisen grundsätzlich und trotz der Corona-Krise ein stetiges Wachstumspotenzial auf.

Um der Corona-Krise zu trotzen, hat der Staat sehr konsequente Maßnahmen ergriffen. So hat die Zentralbank der VAE ein sog. „Economic Stimulus”-Paket i.H.v. 16 Mrd. Dirham in die Wege geleitet, um sowohl die nationale Wirtschaft zu unterstützen, als auch die Wirschaftskontinuität in den Emiraten zu gewährleisten.

Das Emirat Dubai ist generell sehr investorenfreundlich, da es keine direkte Abhängigkeit zum Öl-Sektor aufweist und sich der lokale Markt stark diversifiziert darstellt. Neue Visa-Erleichterungen und das neue Investitionsgesetz zeigen die Bemühung der Regierung auf, auch in Zukunft neue Investoren für das Land und den Markt zu gewinnen und erleichtern ihnen den Markteintritt.

Wie würden Sie das Investitionsklima in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) beschreiben? Welche Branchen bergen großes Potenzial?

Die bestehende faktische Steuerfreiheit im Staatsgebiet der Emirate, seiner Nachbarsstaaten sowie in den einzelnen Freihandelszonen, bietet nach wie vor einen großen Anreiz für ausländische Investoren. Das wird durch das neue Investitionsgesetz von 2018 unterstützt. Eine absehbare Einführung einer Körperschaftssteuer wird das aller Voraussicht nach auch nicht ändern.

Die Regierung hat erst kürzlich ein strategisches Paket im Wert von 30 Mrd. Dirham lanciert, um die Finanzierung von mehr als 13.500 KMUs zu gewährleisten und mehr als 25.000 Arbeitsplätze zu kreieren. Infolgedessen bergen insbesondere die Industrie- und die Creative-Branche großes Potenzial, neben den grundsätzlich interessanten Branchen wie dem Finanz-Sektor als auch der Logistik- und demReal Estate-Sektor.

Welchen Herausforderungen steht ein deutscher Unternehmer beim Engagement in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) gegenüber?

Deutsche Unternehmen können auf vielfältige Weise in den lokalen Markt eintreten. Neue Visa-Erleichterungen vereinfachen das derzeit erheblich. Um kostengünstig und zeiteffektiv ein Gespür für die Marktsituation zu bekommen, kann es vorteilhaft sein, mit einem Handelsvertreter zu kooperieren.

Das ist jedoch nicht mehr zwingend nötig. Um ein Unternehmen und dessen Produkte oder Dienstleistungen vorzustellen oder zu bewerben, ist u.U. die Einrichtung eines „Representative Office” ratsam. Ein Joint Venture kann vielversprechend sein, um vom Netzwerk der Geschäftspartner und der Erfahrung auf dem Markt zu profitieren.

Wie unterscheiden sich die Vereinigten Arabischen Emirate von seinen Nachbarländern?

Die Vereinigten Arabischen Emirate nehmen eine absolute Vorreiterrolle im Nahen Osten ein, wenn es um die Verbindung von westlicher sowie orientalischer Kultur geht. Es dürfte sich kaum ein anderer Ort auf der Welt finden lassen, an dem Menschen unterschiedlichster Herkunft und Kulturen in vergleichbarer Weise friedlich zusammenleben und -arbeiten.

Die VAE tragen die Vorreiterrolle auch aus wirtschaftlicher Perspektive. So folgt Saudi Arabien z.B. den Emiraten mit der Etablierung von Freihandelszonen, einem neuen Investitionsgesetz, und neuen Visa­möglichkeiten für ausländische Investoren, Arbeitnehmer und -geber, als auch für Touristen.

Wie werden sich aus Ihrer Sicht die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) weiterentwickeln?

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind ein vielversprechender Zukunftsmarkt, insbesondere für ausländische Investoren. Die Regierung der Emirate ist stetig bemüht, die wirtschaftliche Entwicklung zu stärken und den Markteintritt für ausländische Investoren attraktiv zu gestalten.

Der Energie-Sektor bietet weiterhin gute Investitionsmöglichkeiten – auch dank der Energie-Strategie 2050. So auch der Digitalisierungssektor, zu dessen Weiter­ent­wicklung der Staat das sog. „VAE National Programm für Digitalisierung” eingeführt hat.

Auch die kürzlich eingeführte „Operation 300bn” zur Unterstützung der Industrie Branche als auch Dubais Strategie zur Stärkung der Creative-Branche zieht ausländische Investitionen an.

 Erfahren Sie mehr zur Arabischen Halbinsel beim Forum Global 2021

  

Unsere Expertinnen und Experten referieren beim virtuellen Forum Global auch zum Thema „Erfolgreicher Markteinstieg im Königreich Saudi-Arabien”.

Programm und Anmeldung »

 Kulturelle Besonderheiten in VAE

Kontakt

Contact Person Picture

Derya Bandak

Rechtsanwältin

Partner

+971 4 2950 020
+971 4 2950 070

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Nicola Lohrey

Rechtsanwältin, Avocat à la Cour

Geschäftsführende Partnerin

+33 1 5692 3125
+33 1 5692 3129

Anfrage senden

 Artikelserie

 Unternehmer­briefing

Kein Themen­special verpas­sen mit unserem Newsletter!

Deutschland Weltweit Search Menu