Neuer Mindestlohn für Facharbeiter in Thailand

PrintMailRate-it

​In Thailand sind zum 10. August 2016 neue Mindestlöhne für Facharbeiter in Kraft getreten. Die Gehälter wurden für 20 verschiedene Berufsbranchen in 5 Industriegruppen festgelegt. Die Erhöhung der Gehälter sind Teil der durch die thailändische Regierung verfolgten Arbeitsmarktstrategie. Durch erhöhte Mindestlöhne speziell für Facharbeiter sollen thailändische Arbeitskräfte indirekt zu Bildungsmaßnahmen ermutigt werden.
   
Noch bis zum Jahr 2015 lag der Mindestlohn allgemein bei 300 THB pro Tag, was ca. 7,75 EUR entspricht. Seit August 2016 gelten zum Teil neue Standards, welche sich hauptsächlich an der Berufsbranche und regionalen Gegebenheiten wie z.B. Lebenshaltungskosten orientieren.
   
Um sich für die erhöhten Mindestgehälter zu qualifizieren, müssen sich die thailändischen Arbeitnehmer einem nationalen Qualifizierungstest innerhalb ihrer jeweiligen Berufsbranche unterziehen. Bisher haben über 70.000 Arbeitnehmer den Test erfolgreich bestanden.
    
Die Mindestlöhne beziffern sich daher branchenspezifisch. So liegt der Mindestlohn im Bereich Elektrizität und Elektronik zwischen 360 THB und 460 THB pro Tag. In der Automobilbranche müssen seit August Gehälter zwischen 400 THB und 480 THB gezahlt werden, in der Logistikbranche zwischen 340 THB und 550 THB. Die neuen Mindestlöhne sind damit deutlich höher als der bisher allgemein geltende Mindestlohn von 300 THB pro Tag und sollten von ausländischen Unternehmen berücksichtigt werden, um etwaige Sanktionen zu vermeiden.
 

zuletzt aktualisiert am 08.09.2016  

Kontakt

Contact Person Picture

Philip Ende

M. Sc. Finance

Associate Partner

+66 2 0263 258
+66 2 1072 755

Anfrage senden

Contact Person Picture

Markus Schlüter

Rechtsanwalt

Partner

+49 221 9499 093 42
+49 221 9499 099 00

Anfrage senden

Profil

 Wir beraten Sie gern!

Deutschland Weltweit Search Menu