Krankenschein und Kündigung bei russischen Arbeitnehmern

PrintMailRate-it

​Quelle: Moskauer Deutsche Zeitung, Nr. 7 (470) April 2018, S. 5

Bei der Prüfung, ob ein Arbeitnehmer aufgrund von Krankheit nicht an seinem Arbeitsplatz war, ist aus rechtlicher Sicht der Zeitpunkt der Erkrankung und nicht der Zeitpunkt der Ausstellung der ärztlichen Bescheinigung maßgeblich. Die ärztliche Bescheinigung weist lediglich das Eintreten einer vorübergehenden Arbeitsunfähigkeit nach. Sie bestimmt nicht den Zeitraum des Eintretens dieser Arbeitsunfähigkeit.

Hat sich der Arbeitnehmer also nicht wohl gefühlt und deshalb den Arbeitsplatz früher verlassen, kann aber nur einen Krankenschein mit Datum vom darauffolgenden Tag vorlegen, ergibt sich daraus kein Kündigungsgrund.
 

 Bleiben Sie informiert!

Kontakt

Contact Person Picture

Alexey Sapozhnikov

Rechtsanwalt

Partner

+7 495 9335 120
+7 495 9335 121

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu