Russland: Pflicht zur Berichterstellung

PrintMailRate-it

​Quelle: Moskauer Deutsche Zeitung, Nr. 6 (469) März 2018, S. 5

Seit diesem Jahr ist das sogenannte OECD Master File-Konzept sowie das Country-by-Country Reporting
(länderbezogener Bericht) im russischen Steuerrecht implementiert. Damit wird die Maßnahme Nr. 13 des BEPS-Projekts der OECD in nationales Recht umgesetzt. Die Pflicht zur Berichterstellung betrifft multinationale Unternehmensgruppen, deren konsolidierter Konzernumsatz im vorangegangen Wirtschaftsjahr ca. 750 Mio. Euro übersteigt.

Der Bericht ist an die deutsche Konzernobergesellschaft zu leiten. Ferner ist bis zum 31. August 2018 eine Meldung über die Konzernverbundenheit und bis zum 20. Mai 2018 eine Verrechnungspreisbenachrichtigung bei den russischen Steuerbehörden einzureichen.
 

Kontakt

Contact Person Picture

Helge Masannek

Rechtsanwalt, Steuerberater, Leiter Steuerberatung Russland

Associate Partner

+7 495 9335 120

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu