Russische Mitarbeiter werden zu Inländern

PrintMailRate-it

Quelle: Moskauer Deutschen Zeitung, Nr. 15 (454) August 2017, S.5

Das Ausländerrecht verpflichtet den Arbeitgeber, die Migrationsbehörden innerhalb von drei Tagen zu benachtichtigen, wenn das Arbeitsverhältnis eines ausländischen Arbeitnehmers beendet wird.

Nach dem Beschluss Nr. 81-AD17-17 des Obersten Gerichts vom 26. Juni ist eine solche Benachrichtigung jedoch entbehrlich, wenn der Arbeitnehmer zum Zeitpunkt der Beendigung des Arbeitsvertrages bereits die russische Staatsangehörigkeit erworben hat. Mit der Verleihung der russischen Staatsangehörigkeit sind diese Arbeitnehmer keine Ausländer mehr.


 Bleiben Sie informiert!

Kontakt

Contact Person Picture

Alexey Sapozhnikov

Rechtsanwalt

Partner

+7 495 9335 120
+7 495 9335 121

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu