Studie: Deutsche Beteiligungsbranche 2019 – Trends, Schwerpunkte, Innenansichten

PrintMailRate-it

zuletzt aktualisiert am 16. Oktober 2019

   

In der diesjährigen Studie wurden 240 Beteiligungsgesellschaften zu den aktu­ellen Entwicklungen auf dem Private Equity Markt befragt. Unsere Studie fokussiert sich dabei v.a. auf Investments im deutschen Mittelstand, der sowohl für inländische als auch ausländische Investoren besonders attraktiv ist und zeigt die Entwicklung des Jahres 2018 sowie die Erwartungen für 2019 auf. Die befragten Beteiligungs­ge­sellschaften liefern einen repräsentativen Querschnitt der gesamten Branche und investieren in Small, Mid und Large Cap Targets. 
 
       
Das Jahr 2018 sowie das erste Halbjahr 2019 waren in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich für die deutsche Beteiligungsbranche und eine Fortsetzung des Höhenfluges von 2017. Aurch anhaltend niedrige Zinsen und eine nicht absehbare Zinswende im EURO-Raum wird der Markt mit Kapital geflutet. Zudem ziehen makro­ökonomische Unsicherheiten wegen des Brexit und der Unberechenbarkeit der US-Amerikanischen Außen­politik im Handelskonflikt mit China vermehrt ausländische Investoren nach Deutschland. Somit gewinnt der deutsche Beteiligungsmarkt zusätzlich an Attraktivität und die bezahlten Preise verbleiben auf hohem Niveau.
 

Wesentliche Ergebnisse der Private Equity-Studie

  • Nahezu unveränderte Markteinschätzung für 2019 mit leichter Abkühlung der Erwartungshaltung

    Drei von vier befragten Investoren schätzt die Entwicklung des deutschen Beteiligungsmarktes im Jahr 2019 weiterhin auf dem hohen Niveau des Jahres 2018 ein; jeder Sechste rechnet mit einer Verschlechterung. 
  • Private Equity als Thema des Mittelstands

    Die befragten Beteiligungsgesellschaften investieren überwiegend in mittelständische Unternehmen mit einem Transaktionsvolumen bis zu 250 Mio. Euro. 
  • Hohe Nachfrage nach deutschem Mittelstand

    Der Wettbewerb um den deutschen Mittelstand ist ungebrochen intensiv, insbesondere zwischen den inländischen Finanzinvestoren und Family Offices. Sowohl in- und ausländische Finanzinvestoren als auch strategische Investoren aus dem In- und Ausland finden hier ein attraktives Investitionsumfeld. 
  • Hohe Unternehmenspreise durch Niedrigzinsumfeld und Wettbewerb

    ​Die Unternehmenspreise verbleiben auf einem hohen Niveau bedingt durch viel Kapital und Investoren, die auf wenig geeignete Targets treffen.  
  • Vom Finanzinvestor zum Unternehmensinvestor

    Aufgrund des hohen Wettbewerbs um die Zielunternehmen liegt der Fokus immer mehr auf der Branchenexpertise der Beteiligungsunternehmen, Finanzinvestoren müssen mehr Kompetenzen „hinter dem Kapital“ bieten, um sich bei Auktionsverfahren durchzusetzen. 
  • Nachfolgelösungen gesucht

    Weiterhin hoher Bedarf bei den Unternehmen an Nachfolgelösungen. Trend der Vorjahre ungebrochen.
  • Interesse an old Economy Unternehmen ungebrochen

    Gerade der Maschinen- und Anlagenbau ist für Investoren attraktiv, bedingt durch den Wandel zur Elektromobilität sinkt die Attraktivität der Automobilindustrie bei neuen Investments.  

Studie anfordern

Sie haben Interesse an der Private Equity-Studie 2019? Dann senden Sie gerne eine E-Mail mit dem Betreff „Bitte senden Sie mir die Studie ‚Die deutsche Beteiligungsbranche 2019‘” an mahnaz.rezai@roedl.com.

Kontakt

Contact Person Picture

Prof. Dr. Christian Rödl, LL.M. (Columbia University, New York)

Rechtsanwalt, Steuerberater

Geschäftsführender Partner

+49 911 9193 1000
+49 911 9193 7000

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Jochen Reis

Diplom-Kaufmann

Partner

+49 6196 7611 4775

Anfrage senden

Contact Person Picture

Björn Stübiger

Leiter Bereich Corporate Finance

Partner

+49 89 9287 805 15

Anfrage senden

 Unternehmer­briefing

Kein Themenspecial verpas­sen mit unserem Newsletter!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu