Campione d'Italia im Zollgebiet der EU, aber immer noch von der MwSt. ausgeschlossen

PrintMailRate-it

Seit dem 1. Januar 2020 ist Campione d'Italia Teil des Zollgebiets der Europäischen Union. Der Ort bleibt jedoch weiterhin aus dem territorialen Anwendungsbereich der Mehrwertsteuer ausgeschlossen. 

 

Mit dem Haushaltsgesetz 2020 (Gesetz 160/2019) wurde jedoch eine lokale Verbrauchssteuer in Campione d'Italia (ILCC) eingeführt, die auf die Lieferung von Waren und Dienstleistungen sowie auf Einfuhren erhoben werden soll, die im Gemeindegebiet für den Endverbrauch durchgeführt werden.
 
Das Finanzministerium hat Richtlinien für die Anwendung der ILCC herausgegeben. In dem Dokument wird betont, dass Business-to-Business Transaktionen nicht steuerpflichtig sind; folglich sind die Wirtschaftsbeteiligten verpflichtet, die ILCC nur den Endverbrauchern in Rechnung zu stellen und müssen die Steuer bei der Einfuhr von Waren innerhalb der Gemeinde Campione d'Italia nicht entrichten.
  
Die Steuersätze betragen wie in der Schweiz 7,7 Prozent, 3,7 Prozent (Hotelaufenthalte inkl. Frühstück) bzw. 2,5 Prozent (Lebensmittel, Bücher, Zeitungen, Medikamente und andere Güter des täglichen Bedarfs).

 AUS DEM NEWSLETTER

Kontakt

Contact Person Picture

Skevi Licollari, LL.M., PhD

Steuerberater (Italien), Wirtschaftsprüfer (Italien)

Associate Partner

+39 02 6328 841

Anfrage senden

 WIR BERATEN SIE GERN!

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu