Umsatzsteuer in Polen: Änderungen ab 2020

PrintMailRate-it

Das Jahr 2020 hat europaweit große Änderungen im Bereich der Umsatzbesteuerung mit sich gebracht; dies betraf insbesondere die Umsetzungsverpflichtung der EU-Mitgliedstaaten für die auf EU-Ebene beschlossenen sog. Quick Fixes mit Änderungen für grenzüberschreitende Warenlieferungen im Reihengeschäft, Warenlieferungen über Konsignationslager oder zur Notwendigkeit der Umsatzsteuer-Identifi­kations­nummer bei steuerfreien innergemeinschaftlichen Lieferungen und deren formelle Belegnachweise.

 

Daneben haben viele Mitgliedstaaten noch weitere Änderungen beschlossen, v.a. die Abwicklung der Umsatz­besteuerung und das landesspezifische Verfahrensrecht betreffend.

 

In Polen sind nun zahlreiche Themen und Änderungen zu berücksichtigen, die die Tätigkeit von Unternehmen und die Haftung der Steuerpflichtigen beeinflussen können – auch von denjenigen, die nicht in Polen ansässig sind, dort aber aufgrund einer Geschäftsaktivität umsatzsteuerlich registriert sind.

 

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zu folgenden Themen:

Kontakt

Contact Person Picture

Dr. Heidi Friedrich-Vache

Diplom-Kauffrau, Steuerberaterin, Umsatzsteuerberatung | VAT Services

Partner

+49 89 9287 80 570
+49 89 9287 80 670

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Katarzyna Judkowiak

Tax Adviser (Polen)

Partner

+48 22 2440 028

Anfrage senden

Contact Person Picture

Monika Bartosiewicz

Tax Adviser (Polen)

Associate Partner

+48 22 2440 070

Anfrage senden

 Mehr lesen?

Deutschland Weltweit Search Menu