Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.



Themenspecial: Unternehmerische Mitbestimmung

PrintMailRate-it

Societas Europaea (SE) und andere Gestaltungen

In Deutsch­land ansässige Unter­nehmen in der Rechts­form der AG, GmbH, KGaA, aber auch der GmbH & Co. KG sind ab einer gewissen Unter­nehmens­größe mit der unter­nehmer­ischen Mit­bestim­mung konfrontiert, die sich nach der Anzahl der Arbeit­­nehmer richtet, die dem Unter­nehmen angehören. Einschlägig sind v.a. das Drittelbeteiligungsgesetz (DrittelbG) sowie das Mitbestimmungsgesetz (MitbestG).

Die Societas Europaea (SE) wird weder vom MitbestG noch vom DrittelbG erfasst. Die unternehmerische­­ Mit­bestimmung in der SE richtet sich viel­mehr nach einer mit einem Arbeit­nehmer­gremium aus­zu­handelnden Verein­barung. Dadurch lässt sich ein gefundener mit­bestimmungs­recht­licher Status „einfrieren”, ohne dass weiteres Unter­nehmens­wachstum daran etwas ändert. Neben der individuellen Gestaltung der Mit­bestim­mung sind die Gründe für die Wahl der SE als Rechts­form viel­fältig. Sie bringt die globale Aus­richtung des Unter­nehmens zum Aus­druck und ist international an­erkannt – zudem reizt die Mög­lich­keit einer schlanken und effizienten Cor­porate Governance mit kleinem Auf­sichts­rat bzw. monistischen Ver­waltungs­rat-System.

Erfahren Sie mehr über den Weg in die Europa-AG, wie die Mit­bestim­mung gestaltet werden kann, wie die Ar­beit­nehmer­beteiligung bei einer SE-Gründung funktioniert und welcher Rechtsweg im Fall von Streitigkeiten zu wählen ist sowie über die aktuellste Rechtsprechung zur Mitbestimmung in der SE.

Weitere Bei­träge beleuchten die rechtlichen Grund­lagen sowie Er­fahrungen mit der SE in Italien, Frankreich, Spanien und Tschechien. Hoch­aktuell werden die Auswirkungen des Brexits auf den SE-Betriebs­rat sowie die Ef­fekte der Frauen­quote untersucht. Lesen Sie auch zu weiteren interessanten Gestaltungs­möglich­keiten der Mit­bestim­mung, z.B. die Strukturierung mittels einer Stif­tung & Co.

​zuletzt aktualisiert am 13. Januar 2021

Kontakt

Contact Person Picture

Dr. Oliver Schmitt

Rechtsanwalt, D.E.A. (Rennes I)

Partner

+49 89 9287 803 11
+49 89 9287 803 33

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Dr. Christoph Kurzböck, LL.M. (Lyon)

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht

Associate Partner

+49 911 9193 1624
+49 911 9193 1699

Anfrage senden

Profil

Contact Person Picture

Mario Schulz, MA (Durham)

Rechtsanwalt

Partner

+49 89 9287 803 12
+49 89 9287 806 66

Anfrage senden

Profil

 Ihre Meinung zählt!

Ist Ihr Unternehmen von der unternehmerischen Mitbestimmung betroffen?



 Unternehmer­briefing

Kein Themen­special verpas­sen mit unserem Newsletter!

Deutschland Weltweit Search Menu