Prüfung kritischer Infrastrukturen (KRITIS): Gesundheits- und Sozialwirtschaft

PrintMailRate-it
Prüfung kritischer Infrastrukturen (KRITIS): Gesundheits- und Sozialwirtschaft


Unternehmen, die kritische Funktionen für die Grundversorgung der Gesellschaft wahrnehmen, fallen unter das Gesetz über das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSIG) und werden als Betreiber Kritischer Infrastrukturen (KRITIS-Betreiber) bezeichnet.

 

Damit einher gehen besondere Pflichten. Insbesondere sind angemessene organisatorische und technische Vorkehrungen zur Vermeidung von Störungen der Verfügbarkeit, Integrität, Authentizität und Vertraulichkeit der informationstechnischen Systeme, Komponenten oder Prozesse zu treffen, die für die Funktionsfähigkeit der von ihnen betriebenen kritischen Dienstleistung maßgeblich sind. Diese Vorkehrungen müssen Betreiber gemäß § 8a Abs. 3 BSIG alle zwei Jahre dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) durch ein Audit nachweisen.

 

Welche Sektoren, Branchen und Unternehmensgrößen konkret als KRITIS-Betreiber eingestuft werden, legt die Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz (BSI-Kritisverordnung / BSI-KritisV) fest.

 

Falls keine prüfende Stelle, sondern Unterstützung beim Aufbau der Informationssicherheit benötigt wird, finden Sie hier weitere Informationen.

 

 

Ein Überblick über unsere Themen als prüfende Stelle im Bereich Informationssicherheit für die Gesundheits- und Sozialwirtschaft:

 


Zurück zu Assurance und IT

Kontakt

Contact Person Picture

Jürgen Schwestka

Diplom-Kaufmann, CISA, Zertifizierter IT-Security-Auditor, IT-Auditor IDW

Partner

+49 911 9193 3508
+49 911 9193 3679

Anfrage senden

Contact Person Picture

Konrad Klein

Bachelor of Science, CISA, IT-Auditor IDW

Associate Partner

+49 911 9193 3686
+49 911 9193 3679

Anfrage senden

 Kostenloses Whitepaper

​8 Praxistipps für eine erfolgreiche KRITIS-Prüfung

 

Hier kostenlos herunterladen!

Deutschland Weltweit Search Menu