Venture-Capital: Betriebswirtschaftliche Beratung/Bewertung

PrintMailRate-it

Unternehmensbewertung bei Finanzierungsrunden und Exits

Durch die über Jahre aufgebaute Expertise kann Rödl & Partner gezielt und kosteneffizient die Bewertung von Start-Ups durchführen. Ausgehend von der Entwicklungsphase im Lebenszyklus bewerten wir Start-Ups für Finanzinvestoren und Gründer nach mehreren, anerkannten Bewertungsmethoden. Wir orientieren uns dabei sowohl an anerkannten Bewertungsrichtlinien, wie den International Private Equity and Venture Capital Valuation (IPEV) Guidelines, als auch an Best Practice-Vorgehensweisen von Venture-Capital-Fonds, die wir durch Befragungen und empirische Studien in den letzten Jahren erhoben haben. Üblicherweise bewerten wir nach:

  • der Venture-Capital (VC)-Methode,
  • der Price of Recent Investment (PORI)-Methode,
  • der User-Based-Methode und
  • dem Adjusted Discounted Cash Flow-Verfahren.

 

Darüber hinaus analysieren wir regelmäßig vergleichbare Finanzierungsrunden und erheben daraus sich ergebende Multiples sowie bestimmen Trading und Transaction Multiples. Auch unterstützen wir bei der Beurteilung von wertrelevanten Vertragsklauseln wie z.B. Liquidationspräferenzen, Verwässerungsschutzklauseln, Ausgestaltung von Wandelschuldverschreibungen usw.
 

Unterstützung von VC-Fonds bei der Dokumentation von Start-Up-Bewertungen und Errichtung von internen Bewertungs­richt­linien zur präziseren Kontrolle der gehaltenen Beteiligungen (Compliance)

Venture-Capital-Manager sind meistens im Rahmen der Investmententscheidung nicht an bestimmte Bewertungsverfahren gebunden. Da die getroffenen Annahmen über die künftige Entwicklung der Portfoliounternehmen sehr subjektiv sind, spielt die Erfahrung der einzelnen VC-Manager eine große Rolle. Dennoch müssen Fonds üblicherweise wegen fondsinterner Erfordernisse, aus Compliance-Gründen und aufgrund der Informationspolitik an Stakeholder, Bewertungen von Startups bzw. Net Asset Values des Beteiligungsportfolios regelmäßig dokumentieren. Eine Hilfestellung bieten dabei international anerkannte Bewertungsrichtlinien wie die International Private Equity and Venture Capital Valuation (IPEV) Guidelines, die einen Rahmen zur Vorgehensweise bei der Fair Value Bestimmung vorgeben.

 

Wir unterstützen VC-Fonds bei der Errichtung von internen Bewertungsrichtlinien, analysieren bestehende Richtlinien auf Lücken zu Best Practice-Vorgehensweisen und im Hinblick auf anerkannte Bewertungsstandards, führen unabhängige Prüfungen der Net Asset Value Bewertungen (bspw. IPEV-Audits) sowie der verwendeten Bewertungsmodelle durch und stehen bei der Prozessoptimierung bei künftigen Bewertungen beratend zur Seite. Darüber hinaus können wir bei der Durchführung von Bewertungen Daten aus vergleichbaren Finanzierungsrunden, Finanzdaten vergleichbarer Unternehmen, Trading und Transaction Multiples, Kapitalkosten usw. zur Verfügung stellen.   

   

Financial Quick Check Due Diligence

Einen wesentlichen Einfluss auf die Investmententscheidung von Business Angels und VC-Fonds haben u.a. das Geschäftsmodell, die Marktaussichten und die Analyse der zu Grunde gelegten Businessplanung. Zur Unterstützung bei der Investmententscheidung und als Aufsatzpunkt für die Analyse der Unternehmensplanung von Start-Ups bietet Rödl & Partner neben einer Full Scope Financial Due Diligence in späteren Finanzierungsrunden auch sog. Financial Quick Checks im Wesentlichen für frühere Finanzierungsrunden (v.a. Seed, A-Runden, B-Runden) an, die der häufig geringeren Investmenthöhe und der noch wenigen Historie des Start-Ups gerecht werden. So lässt sich mit niedrigen Kosten ein maximaler Nutzen für unsere Mandanten erzielen.

 

Der Inhalt des Quick Check kann zielgerichtet auf die Bedürfnisse des Mandanten abgestimmt werden und umfasst regelmäßig:

  • eine grobe Analyse der Kostenstruktur im letzten Geschäftsjahr,
  • die Ausgestaltung von Mitarbeiterbeteiligungsprogrammen (ESOP: Employee Stock Ownership Plan sowie VSOP: Virtual Employee Stock Ownership Plan),
  • die Analyse der unterjährigen Entwicklung des Start-Ups (Year to Date- und Year to Go-Analyse),
  • die Analyse der Aussagekraft der vorhandenen Finanzinformationen und des Investorreporting (Überleitung Management Accounts zu externen Rechnungswesen) sowie
  • Analysen zur Vermögenslage, der Finanzierungsstruktur (bspw. Einfluss von stillen Beteiligungen, Wandelschuldverschreibungen sowie Zusammensetzung des Eigenkapitals und der Rechte der anderen Investoren und der damit zusammenhängenden Auswirkungen auf CAP-Tables) und zur Cash Burn Rate.

 

Dabei stehen Ihnen weltweit unsere Spezialisten für alle aufkommenden Fragen zur Verfügung.

 

Vendor Assistance

Für Start-Up-Unternehmen ist die gezielte Vorbereitung des EXIT bzw. die Vorbereitung von Finanzierungsrunden ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Wir unterstützen Start-Ups und deren Investoren dabei. Im Rahmen der Vendor Assistance erstellen wir bspw. Financial Factbooks oder führen eine Vendor Due Diligence durch. Desweitern unterstützt Rödl & Partner VC-Fonds und junge Unternehmen während der Transaktion u.a. im Rahmen des Q&A-Prozesses, bei der Unterstützung der Datenaufbereitung sowie bei Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Unternehmenskaufvertrag bzw. mit dem Beteiligungsvertrag (SPA-Advice).   

   

Pitch Deck Review und Unterstützung bei der Erstellung plausibler Unternehmensplanungen

Auf der Suche nach Venture-Capital müssen Start-Ups Investoren von ihrer Geschäftsidee überzeugen können. Unumgänglich hierfür ist ein gut durchdachtes Pitch Deck, um bei den Investoren zu dem gewünschten Erfolg zu kommen. Rödl & Partner führt Pitchdeck Reviews durch und gibt Verbesserungshinweise. Dabei umfasst der Pitchdeck Review u.a. ein Interview mit den Gründern sowie eine grobe Analyse der dargestellten Finanzinformationen. Weiterhin unterstützt Rödl & Partner junge Unternehmen bei der Erstellung und Plausibilisierung von integrierten Planungsmodellen.   

   

Einbringung von (im)materiellen Vermögens­ge­gen­ständen und Ausstellung von Werthaltigkeits­beschei­ni­gungen

Im Zusammenhang mit verschiedenen Umstrukturierungen, die gerade bei jungen Unternehmen auf dem Weg zur optimalen Unternehmensstruktur des Öfteren vollzogen werden, werden häufig immaterielle Vermögenswerte, zum Beispiel Patente oder Marken übertragen oder Anteile an Gesellschaften eingebracht. Im Rahmen von Sachgründungen, Sachkapitalerhöhungen und Sacheinlagen aber auch bei Formwechseln muss in der Regel eine Werthaltigkeitsbescheinigung vorgelegt werden. Wir führen die erforderlichen Bewertungen durch und erstellen Werthaltigkeitsbescheinigungen.

 

Financial Modeling

Ob für interne oder externe Zwecke, existierende oder potenzielle Investoren, Eigenkapital- oder Fremdkapital-Geber: Es ist notwendig, ein Financial Model aufzustellen, der den gesamten Business Plan wiederspiegelt – von Inputs bis Outputs. Ein flexibles, strukturiertes und transparentes Financial Model ist aber nicht nur ein Steuerungstool sondern auch der Botschaftsträger eines soliden Business Plans. Wir helfen zum einen bei der Modellierung der Zusammenhänge aus dem Business Plan und bauen nutzerfreundliche sowie adressatengerechte Modelle in Excel auf. Zum anderen unterstützen wir beim professionellen Review fremder Modelle, um potenziell kritische Fehler zu identifizieren. Nicht zuletzt vermitteln wir Schlüsselkenntnisse für Financial Modeling an Finanzteams durch ein maßgeschneidertes Angebot an Inhouse-Seminare und -Workshops.

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu