Einblick in das Produkt

REG-IS bietet für alle Marktbeteiligten im Facility Management den notwendigen Einblick in die Welt der Rechtsvorschriften, Normen und Richtlinien betreffend:

  • Arbeitsschutz
  • Umweltschutz
  • Verkehrssicherheit
  • Standsicherheit
  • Brandschutz
  • Technische Anlagen
  • Sonderbauten, z. B. Versammlungsstätten.

 

Der schnelle und einfache Zugang zu den Regelungsinhalten erfolgt wahlweise über die Menüpunkte und Strukturbäume oder die Suchmaschine:

  • Regelwerke (Gesetze, Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften, Normen und Richtlinien) 
  • Pflichten (inkl. Instandhaltungs- und Prüfpflichten)
  • Facilities (Gebäude, Bauelemente, Anlagen, Einrichtungen, Flächen usw., gegliedert in Anlehnung an DIN 276-1 und DIN 277)
  • Services (Dienstleistungen im Lebenszyklus des FM, gegliedert nach GEFMA 100-2)

 

Startseite (zum Vergrößern bitte anklicken)


Herzlich Wilkommen im REG-IS

 

Selektion der Regelwerks-Kategorien

REG-IS erschließt dem Anwender die wesentlichen Inhalte aus den maßgeblichen Regelwerks-Kategorien.

 
  • 35 frei wählbare Regelwerks-Kategorien (soweit lizenziert)
  • Anzahl der Regelwerke je Kategorie wird angezeigt
  • Möglichkeit der unterschiedlichen Einstellung für Statusabfragen
 
Selektion der Regelwerke (zum Vergrößern bitte anklicken)

 

Aktualität der Regelwerke

Durch die laufende Aktualisierung und die Möglichkeit der Statusabfragen kann leicht überblickt werden, welche Regelwerke ab einem Datum neu erschienen sind, welche sich geändert haben und welche zurückgezogen wurden.
 
Somit werden Anforderungen an die Regelwerksverfolgung als eine Grundvoraussetzung für Rechtssicherheit sowie zur Zertifizierung nach FM-Excellence erfüllt.
 

Die Pflichten

REG-IS liefert nicht nur Grundinformationen zu den über 2.000 derzeit erfassten Regelwerken. Der entscheidende Mehrwert für den Anwender liegt in den herausgearbeiteten Pflichten, die sich aus den einzelnen Regelwerken ergeben. Diese resultierenden Pflichten sind in REG-IS verzeichnet und adressiert, Instandhaltungs- und Prüfpflichten zusätzlich auch nach den entsprechenden Prüfobjekten gruppiert. Zielgerichtete Recherchen sind über die verschiedenen Menüpunkte oder die integrierte Suchmaschine möglich.
 
Bei Aufruf einer baulichen oder technischen Anlage oder Einrichtung (Facility) im Strukturbaum finden sich die zugehörigen Pflichten, z.B. bei der „Trinkwasserversorgung” aus TrinkwV, DVGW W 551, DIN 1988, VDI/DVGW 6023 usw.

 Pflichten bei der Trinkwasserversorgung (zum Vergrößern bitte anklicken)
 

 Pflichten bei der Trinkwasserversorgung

Auch ohne Vorkenntnis der Regelwerke erfährt der Anwender die Pflichten hinsichtlich des Betriebs, der Instandhaltung und ggf. der Prüfung der Facilities von A (wie Abgasklappe) bis Z (wie Zierbrunnen). Die Facilities sind dafür gemäß der Gliederung nach DIN 276-1 strukturiert.

 Kontakt

Wolfgang Schäffer

Diplom-Betriebswirt (FH)

Associate Partner

+49 911 9193 3517
+49 911 9193 3588

Anfrage senden

Um die Website zu personalisieren und Ihnen den größten Mehrwert zu bieten, verwenden wir Cookies. Unter anderem dienen sie der Analyse des Nutzerverhaltens, um herauszufinden wie wir die Website für Sie verbessern können. Durch Nutzung der Website stimmen Sie ihrem Einsatz zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Deutschland Weltweit Search Menu